Bei Eishockey-WM

Brutalo-Foul schockt Austro-Cracks

Der Austrio-Kanadier Steven Strong blieb mehreren Minuten verletzt am Eis liegen.

Österreichs startet am Samstag in die A-WM in Dänemark. Auftaktgegner sind dabei die Nachbarn aus der Schweiz. Dabei kam es im Mitteldrittel zu einer unschönen Szene.

Der Schweizer NHL-Legionär Sven Andrighetto fuhr Austro-Kanadier Steven Strong (KAC) mit voller Wucht ins Knie. Der Österreicher blieb auf dem Eis liegen und musste abtransportiert werden.

Über seinen Gesundheitszustand ist noch nichts näheres bekannt, er wurde ins Krankenhaus gebracht. Österreich bekam für die üble Attacke fünf Minuten Powerplay und Andrighetto eine Spieldauerdisziplinarstrafe.

Österreich schnupperte in dem Spiel gegen die Eidgenossen an der Sensation. Nach 60 Minuten stand es 2:2, am Ende musste man sich den Schweizern aber doch mit 3:2 geschlagen geben.

Schweiz - Österreich Endstand 3:2 n.V. (1:0,1:1,0:1;1:0)

Kopenhagen, 5.019 Tore: Niederreiter (19.), Haas (25.), Corvi (64.) bzw. Zwerger (35./PP), Ganahl (47.). Strafminuten: 9 plus Spieldauerdisziplinar Andrighetto bzw. 6.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.