Neuer VSV-Trainer

Unterluggauer ab Sommer in Villach

Der VSV präsentiert mit Gerhard Unterluggauer einen Trainer

Erstmals seit 13 Jahren wird wieder ein österreichischer Cheftrainer einen Verein der Erste Bank Eishockey Liga in die Saison führen. ÖEHV-Rekordteamspieler Gerhard Unterluggauer wird ab der Saison 2018/19 Cheftrainer und Sportlicher Leiter des VSV.

VSV-Urgestein Unterluggauer, der 244 Länderspiele für Österreich bestritten hat, trainiert derzeit die Heilbronnner Falken in der zweiten deutschen Liga (DEL 2). Markus Peintner, der seit der Trennung von Greg Holst Anfang Dezember das aktuelle Tabellenschlusslicht führt, bleibt dem Verein als Co-Trainer erhalten.

"Freue mich auf diese Aufgabe"

"Ich kehre dorthin zurück, wo meine Profi-Karriere begonnen hat. Mein Herz schlägt für Villach, aber es ist keine rein emotionale Entscheidung", erklärte Unterluggauer. "Als ich gehört habe, welchen Weg der VSV in Zukunft einschlägt und mir die Möglichkeit geboten wurde, dabei eine Rolle zu übernehmen, in der ich meinen Teil dazu beitragen kann, musste ich nicht lange überlegen. Insbesondere die Integration der jungen Österreicher in die Kampfmannschaft sehe ich als sinnvolle Lösung, und ich freue mich auf diese Aufgabe und den Trainingsstart", sagte der 41-Jährige.

Der bisher letzte Österreicher, der zu Saisonbeginn Cheftrainer eines EBEL-Clubs war, war Kurt Harand in der Saison 2005/06 bei den Black Wings Linz.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.