Frauen-EM

Wunder-Girls bescheren ORF Traum-Quote

Frauen lotsen doppelt so viele Zuschauer vor die Schirme wie die Bullen.

Österreichs Märchen bei der Frauen-Fußball-EM geht weiter. Die ÖFB-Auswahl zog am Mittwoch mit einem 3:0-Sieg gegen Island souverän ins Viertelfinale ein - und das noch dazu als ungeschlagener Sieger der Gruppe C. England dürfte der Truppe von Teamchef Dominik Thalhammer dadurch erspart bleiben. Prognostizierter Viertelfinal-Gegner ist Spanien, die definitive Entscheidung fällt am Donnerstagabend.

Jubeln durfte gestern auch der ORF: Die EURO wird nämlich unverhofft zum Quoten-Renner. 440.000 Zuseher sahen den Auftakterfolg von Viktoria Schnaderbeck, Nina Burger und Co. - das löste in Österreich eine kleine Euphoriewelle aus. Gegen Frankreich waren es am Samstag gar 577.000 vor dem Fernseher. Das letzte Gruppenspiel gegen Island wurde dann zum absoluten Quoten-Hit. Bis zu 897.000 verfolgten das 3:0 gegen die Skandinavier, das entspricht einem Marktanteil von 34 Prozent. Zum Vergleich: Das Champions-League-Quali-Spiel der Bullen verfolgten lediglich 487.000 Menschen.

Posten Sie Ihre Meinung