Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Chaos-Partie in CL-Quali

3:0 - Salzburg siegt nach Blitzeinschlag

Gegen mazedonischen Meister gewinnt Salzburg im CL-Quali-Hinspiel mit 3:0.

Fußball-Meister Red Bull Salzburg darf mit dem Play-off in der Qualifikation zur Champions League planen. Die "Bullen" besiegten am Mittwoch im Drittrunden-Hinspiel Mazedoniens Meister Shkendija Tetovo zu Hause klar 3:0 (2:0). Damit sollte der Aufstieg in die entscheidende Runde - wo Roter Stern Belgrad oder Spartak Trnava (Hinspiel 1:1) warten würde - am Dienstag in Skopje nur Formsache sein.

Munas Dabbur brachte das Team von Marco Rose bereits nach einer Viertelstunde mit einem sicher verwandelten Elfmeter auf die Siegerstraße. Nach einem Zwischentief, in dem auch die Gäste Großchancen vorfanden, erzielte der Israeli nach einem Freistoß von Zlatko Junuzovic, der in der Schlussphase gelb-rot sah (83.), mit Pausenpfiff das 2:0 (45.+3). Diadie Samassekou sorgte erneut aus einem Elfmeter für den Endstand (81.).

Vor 10.050 Zusehern übernahmen die Gastgeber von Beginn an das Kommando. Dabbur sorgte bereits in der dritten Minute für den ersten Abschluss. Sein Versuch wurde zur Ecke abgeblockt. Nach elf Minuten behauptete der Israeli eine Hereingabe von Reinhold Yabo im Rutschen, konnte den Ball in weiterer Folge aber nicht mehr auf das Gäste-Tor bringen.

Dabbur trifft zum wichtigen 1:0

Weil aller guten Dinge drei sind, verwandelte Dabbur seine dritte Chance. Nachdem sich Andreas Ulmer links im Strafraum durchgesetzt hatte, konnten die Gäste seine Hereingabe nicht klären. Dabbur wurde von Ennur Totre klar gefoult und blieb vom Punkt sicher.

Es war die einzige unstrittig richtige Strafraumentscheidung, die der aserbaidschanische Schiedsrichter Aliyar Aghayev in der ersten Hälfte traf. Junuzovic sah nach einer vermeintlichen Schwalbe die Gelbe Karte (18.), wurde aber vom Verteidiger zumindest berührt.

Nach 26 Minuten reklamierten zunächst die Salzburger vergeblich Elfmeter. Der Unparteiische lag wohl richtig, nach einer Handberührung auf den Pfiff zu verzichten. Auf der Gegenseite hatte Salzburg nur Augenblicke später großes Glück. Valmir Nafiu setzte sich gegen Ramalho durch und Besart Ibraimi tauchte allein vor Cican Stankovic auf. Der zurückgeeilte Xaver Schlager traf bei seinem Rettungsversuch den Angreifer eigentlich klar. Ibraimi suchte den Abschluss und scheiterte an Stankovic, der den an der Hüfte verletzten Alexander Walke ersetzte.

Shkendija mit guten Chancen

Doch die Gäste, vor denen Rose - wie sich herausstellte - zurecht gewarnt hatte, waren damit im Spiel angekommen. Zehn Minuten vor dem Pausenpfiff musste Stankovic sein ganzes Können zeigen. Egzon Bejtulai versuchte es von der Strafraumgrenze mit einem scharfen Flachschuss, doch der Goalie war erneut auf dem Posten.

Danach übernahm Salzburg wieder das Kommando. Yabo konnte zwei Hereingaben nicht verwerten (39. bzw. 41.). Dabbur sorgte per Kopf doch noch für ein beruhigendes Polster zur Pause.

Nach Seitenwechsel drückten die Hausherren im einsetzenden Regen auf die Entscheidung. Hannes Wolf fand schon nach acht gespielten Minuten einen Sitzer vor. Dabbur bediente den mitgelaufenen 19-Jährigen ideal, doch der schob den Ball am Tor vorbei. Vier Minuten später schoss Diadie Samassekou über das Tor.

Die Gäste fanden deutlich seltener den Weg vor das Tor, hatten aber dennoch ihre Momente. So zwang Nafiu Stankovic aus spitzem Winkel zu einer Fußabwehr (67.). Dem dritten Tor näher waren trotzdem die Gastgeber. In der 72. Minute scheiterte Yabo alleine vor Keeper Kostadin Sachow.

Samassekou mit beruhigendem 3:0

Das beruhigende dritte Tor gelang bei immer schwieriger werdenden Platzbedingungen schließlich doch den Gastgebern. Samassekou blieb nach einem Foulspiel an Ulmer im Strafraum cool und verlud Sachow zu seinem ersten Pflichtspieltor für die Salzburger. In einer hitzigen Schlussphase wurde Junuzovic nach einem Foul ausgeschlossen. Danach musste das Spiel wegen eines Flutlichtausfalls für ein paar Minuten unterbrochen werden.

In bisher zehn Anläufen erreichten die "Bullen" sechs Mal die letzte Qualifikations-Runde, der Sprung in die Königsklasse gelang bisher jedoch noch nie.

Stimmen zum Spiel

Marco Rose (Salzburg-Trainer via Puls4): "Es war ein spezieller Abend. Wir haben 3:0 gewonnen und nehmen ein gutes Ergebnis mit. Der Gegner ist eine Mannschaft, die Fußball arbeiten kann. Wir haben Chancen gehabt aber auch welche zugelassen. Am Ende war es kein Fußball-Spiel, das war Zufall. Wir haben gewusst, dass es ein schwieriger Gegner ist. Es war wichtig, in einem Quali-Spiel, wo alles passieren kann, dass wir zu Null gespielt haben. Wir haben nächsten Dienstag noch einen richtig harten Job. Wir sind gerannt, waren fleißig, hatten einen guten Torwart und haben auch verdient in dieser Höhe gewonnen."

Zlatko Junuzovic (Red Bull Salzburg via Puls4): "Das wichtigste war, dass wir 3:0 gewonnen haben. Die Gelb-Rote Karte war ziemlich unnötig. Ich finde, die erste Gelbe Karte war nie und nimmer Gelb. Er kommt zu spät. Aus meiner Sicht war es ein Elfmeter. Die zweite war mein einziges Foul im Spiel. Man kann sie schon geben, muss es aber nicht. Es ist bitter, dass ich gesperrt bin, aber die Jungs werden das schon hinkriegen."

Liveticker aktualisieren
Schlußpfiff!

Das wars!

Salzburg gewinnt mit 3:0 gegen Shkendija!

90. Minute

Nachspielzeit läuft

Sportlich passt es aus Salzburger Sicht. Mit einem 3:0 fährt man ins Rückspiel.

85. Minute

Weiter gehts!

Es geht weiter in Salzburg!

Spiel unterbrochen

Weltuntergangstimmung in Salzburg

84. Minute

Stromausfall im Stadion!

Das Spiel ist angehalten! Ein Blitz schlägt ein, das Spiel ist unterbrochen.

83. Minute
 

Wird es nochmal spannend?

Junuzovic kassiert die Gelb-Rote Karte und muss vom Feld!

82. Minute

TV-Übertragung unterbrochen

Aufgrund des schweren Unwetters ist die TV-Übertragung bei Puls4 unterbrochen! Bei uns bleiben Sie trotzdem am Ball.

81. Minute
 

Tor für Salzburg!

Samassekou trifft für die Bullen zum beruhigenden 3:0! Es ist sein erstes Tor im 92. Spiel!

79. Minute

Es gibt Elfmeter

Große Chance auf das 3:0 - es gibt Elfmeter für Salzburg! Ulmer war im Strafraum zu Fall gekommen, es gibt den zweiten Elfmeter in der Partie!

77. Minute

Salzburg hält 2:0 in Wasserschlacht

75. Minute

Fahrlässig

Dabbur vergibt die nächste Möglichkeit. Salzburg gerade wieder obenauf, ein drittes Tor würde die Reise nach Mazedonien nächste Woche um einiges angenehmer machen.

72. Minute
 

Tolle Chance für Yabo

Reinhold Yabo vergibt eine ausgezeichnete Chance auf das 3:0! Kurz danach ist Schluss für ihn - er darf unter die warme Dusche, für ihn kommt Minamino.

67. Minute

Es schüttet aus Kübeln

In Salzburg schüttet es extrem, Blitze über dem Stadion.

65. Minute

Wieder Stankovic!

Die Mazedonier kommen immer wieder vors Tor und das ist etwas mehr als die Salzburger zulassen sollten. Stankovic erneut mit einer Fußabwehr!

60. Minute

Unwetter ist da!

Nun schüttet es richtig, dazu kommt Wind auf. Langsam wird es ungemütlich...

57. Minute

Regen in Salzburg

Der Regen in Salzburg wird stärker, von einem Gewitter ist hier aber noch nichts zu sehen. Die Partie hat sich ein wenig beruhigt, nach einer hektischen Anfangsphase in der zweiten Halbzeit. Was auffällt: Alle sind sehr bemüht, es gibt jedoch einige Missverständisse im Angriffsdrittel.

53. Minute

Mega-Chance Salzburg

Dabbur erobert den Ball und sprintet nach vorne, der Torjäger legt perfekt auf für den nachrückenden Wolf. Der Youngster vergibt, sein Schuss geht um wenige Zentimeter am Tor vorbei! Offenes Spiel gerade!

49. Minute

Bullen kommen gut aus Kabine

Die erste Torchance gibts kurz nach der Pause durch den umtriebigen Junuzovic. Schöne Aktion, aber der Schuss geht weit drüber.

46. Minute

Weiter gehts!

Salzburg mit dem Anstoß in der zweiten Halbzeit, kommt unverändert aus der Kabine.

Halbzeit

10.500 in der Red Bull Arena

Halbzeit

Pause

Es geht mit 2:0 in die Pause, vom Ergebnis her gibt es nichts zu bemängeln, doch es ist nicht alles Gold was glänzt. Salzburg hatte schlechte 20 Minuten dabei, in denen Shkendija nahe dran an einem Auswärtstor war. Zum Glück konnten die Bullen kurz vor der Pause noch einen draufsetzen. Junuzovic zirkelt einen Freistoß ganz stark herein, Dabbur erwischt den Ball wohl noch leicht und fälscht ihn ab. In 15 Minuten gehts weiter!

45. Minute
 

2:0 für Salzburg!

Junuzovic mit einem feinen Freistoß und Dabbur verlängert per Kopf! 2:0!

43. Minute

Gegner nicht zu unterschätzen

Die Gäste können sich aus dem Salzburger Pressing gut befreien, die können schon gut kicken und zeigen das mit technischen Einlagen immer wieder.

40. Minute

Salzburg wieder gefährlich

Die Bullen nähern sich wieder dem gegnerischen Tor an. Nach einer Trinkpause in der Rose intensiv mit seinen Spielern geredet hat, geht es jetzt wieder deutlich besser.

35. Minute

Zweite Topchance für Shkendija!

Unglaublich: Die Gäste sind offensichtlich aufgewacht. Starker Schuss außerhalb des Strafraums und Stankovic hält bravourös!

30. Minute

Jetzt ist ein wenig der Wurm drin

Ein wenig haben die Salzburger jetzt den Faden verloren. Die Führung natürlich verdient, doch Shkendija wird jetzt gefährlicher. In der Zeitlupe sieht man bei der Chance von Ibraimi außerdem, dass Schlager wohl leicht gefoult hat. Es hätte durchaus Elfmeter geben können. Doppeltes Glück für die Bullen!

27. Minute

Top-Chance Shkendija

Der erste Angriff der Gäste ist gleich brandgefährlich. Ibraimi kommt freistehend vor Stankovic an den Ball und scheitert am jungen Bullen-Keeper! Schrecksekunde im Stadion. Ramalho hat da nicht gut ausgesehen.

25. Minute

Nächster Salzburger Angriff

Yabo mit dem Ball zur Mitte, Schlager zieht gleich ab und trifft einen Verteidiger! Die Salzburger reklamieren Handspiel, aber es geht weiter...

23. Minute

Schlager fast zum 2:0!

Hannes Wolf lässt zwei Gegenspieler aussteigen und zieht ab! Schlager kommt hauchdünn nicht mehr zum Abpraller, das Tor wäre leer gewesen. Hochverdiente Führung bisher!

20. Minute

Das sieht sehr gut aus

Salzburg kombiniert sehr fein, Schlager und Junuzovic wirbeln in der Mitte die Mazedonier durch!

15. Minute
 

Tor für Salzburg

Ulmer stürmt in den Strafraum, legt ab, der Ball wird noch abgewehrt. Dabbur holt sich die Kugel und wird gelegt! Es gibt Elfmeter und Dabbur verwandelt! 1:0!

11. Minute

Topchance Dabbur!

Yabo auf Dabbur, der verstolpert zuerst, kommt dann nochmal zum Abschluss aber scheitert am Goalie. Der Israeli übersieht den besser postierten Hannes Wolf.

9. Minute

Junuzovic fügt sich gut ein

"Juno" passt sehr gut in die Salzburger Mannschaft. Die Gier und die Lust auf die Champions League war der Grund zu den Bullen zu wechseln. Hier zieht er in den ersten Minuten die Fäden im Mittelfeld.

6. Minute

Salzburg kontrolliert Spiel

Die Bullen nehmen selbstbewußt das Heft in die Hand. Starke Kombinationen und ein erster Schuss von Dabbur waren bereits zu sehen.

3. Minute

Salzburg mit viel Selbstvertrauen

Die Bullen sind natürlich vollgepumpt mit Selbstvertrauen, die Spieler kennen sich und das System. Teilweise spricht man schon vom "Bayern-Gen", bis zuletzt glaubt das Team an den Sieg. So beispielsweise konnte man vor wenigen Tagen Mattersburg in der Liga mit zwei Toren und viel Willenskraft in der Nachspielzeit noch biegen.

1. Minute
 

Anpfiff!

Es geht los in Salzburg. Der 11. Anlauf auf die Champions League für die Bullen!

18:58

Wie stark ist der Gegner?

Shkendija ist mazedonischer Double-Sieger, hat bereits vier Pflichtspiele durch die CL-Quali in den Beinen und hat dabei unter anderem das höher eingeschätzte Sheriff Tiraspol rausgeworfen.

18:55

Gleich gehts los!

Es gibt viele gute Gründe, warum Salzburg es heuer endlich in die Champions League schaffen sollte. Die Mannschaft ist fast unverändert geblieben, Trainer Rose hat ein stabiles Team, einen Euro-League-Halbfinalisten zur Verfügung, um den CL-Fluch zu besiegen.

18:48

Was ist mit Hwang?

Südkoreas WM-Teilnehmer Hwang Hee-chan kommt erneut nicht zum Einsatz, er reist morgen in seine Heimat, um an den Asien-Spielen teilnehmen zu können.

18:40

So spielt Shkendija

Sachow - Bejtulai, Musliu, Adili, Murati - Alimi, Totre - Selmani, Emini, Stenio Jr. - Ibraimi

18:27

Bullen sind klarer Favorit

Sollte man Tetovo überwinden, trifft man im Play-off um den CL-Einzug entweder auf Roter Stern Belgrad oder den slowakischen Meister Spartak Trnava. Die Salzburger dürften als Europa-League-Halbfinalist der Vorsaison als Favoriten gelten. Bis auf Haidara (Sperre) kann Trainer Rose heute wieder aus dem Vollen schöpfen.

18:27

15-Millionen-Jackpot winkt beim Aufstieg

Für Trainer Marco Rose ist es der zweite Versuch, an die gut gefüllten CL-Töpfe zu gelangen. Alleine das Startgeld in der Gruppenphase beträgt 15,25 Millionen Euro. Im Vorjahr scheiterte Rose als "Neuling" mit seiner Truppe in der 3. Runde an Rijeka und erlitt damit das gleiche Schicksal wie Giovanni Trapattoni, Huub Stevens, Roger Schmidt (alle je zweimal), Adi Hütter, Peter Zeidler und Oscar Garcia. Heuer kann Rose aber auf eine in großen Teilen unveränderte und 2017/18 auch höchst erfolgreiche Truppe setzen, die seine Spielidee verinnerlicht hat.

18:26

Salzburg will Fluch besiegen

Red Bull Salzburg will das Trauma "Champions League" heute endlich ablegen. Beim insgesamt elften Versuch, die Qualifikation zu überstehen, wartet mit Shkëndija Tetovo eine machbare Hürde auf dem Weg in die Gruppenphase der Königsklasse. Die Mazedonier sind zwar der aktuelle Doublesieger, mit einem Kaderwert von gerade einmal 6,90 Millionen Euro aber eine echte Billig-Truppe. Zum Vergleich: Der 30-Mann-Kader der Bullen kommt auf 114 Millionen Euro.

18:04

Aufstellung ist da!

17:52

Teams sind da

17:40

Rose sieht sein Team gerüstet

14:25

Herzlich willkommen zum oe24-LIVE-Ticker!

Oe24 tickert für Sie LIVE ab 19 Uhr die CL-Quali-Partie Salzburg gegen Shkendija.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .