UEFA Supercup

Twitter-User verspotten ManUnited-Star

Es war nicht der Abend von United - und auch nicht jener des Belgiers.

Champions-League-Sieger Real Madrid gegen Europa-League-Champ Manchester United - beim gestrigen UEFA Supercup prallte geballte Star-Power aufeinander. Bei 30 Grad Celsius behielten die Madrilenen völlig verdient mit 2:1 die Oberhand.

Real legte los wie die Feuerwehr: Casemiro traf die Latte (16.), ehe er nach Zuspiel von Carvajal das 1:0 erzielte (24.). Gleich nach der Pause suchten die Königlichen die Entscheidung, Toni Kroos und Marcelo (je 48.) scheiterten an Keylor Navas bzw. dem Außennetz. Isco machte es besser: Er stellte nach toller Kombination mit Gareth Bale auf 2:0 (52.).

Manchester machte es durch Romelu Lukaku (62.) nochmals spannend. Mehr als der Anschlusstreffer gelang aber nicht. Dabei warf "Joker" Marouane Fellaini wirklich alles in die Waagschale: Nach 55 Minuten von Jose Mourinho eingewechselt, erkämpfte er Ball um Ball - wenn es sein musste sogar mit dem Gesicht.

Nicht sein Abend

Im Internet sorgte insbesondere ein Bild für Gelächter: Darauf ist der Belgier mit dem markanten "Afro" zu sehen, nachdem er am Kopf getroffen wurde. Einige Twitter-User waren davon so amüsiert, dass sie Foto-Montage bastelten.

Kurz darauf kassierte Fellaini übrigens im Zweikampf mit Sergio Ramos noch ein Cut. Spätestens dann war klar: Es war nicht sein Abend!

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .