Rätsel gelöst

Das steckt hinter Griezmanns kuriosem Torjubel

Der Torjäger zeigt mit seinen Fingern ein "L" und tanzt wie ein Hampelmann - daher kommt sein kurioser Torjubel.

Antoine Griezmann ist der Held des Europa League Finales in Kiew. Mit seinem Doppelpack trug er wesentlich zu Atletico Madrids Sieg über Salzburg-Bezwinger Olympique Marseille bei. Nach seinem Tor zum 1:0 zeigte Griezmann wieder einmal seinen kuriosen Torjubel. Dabei formt er mit seinen Fingern ein "L" und tanzt wie ein Hampelmann.

 
Der Jubel nennt sich "Take the L" und kommt vom momentan bekanntesten Computerspiel der Welt "Fortnite". In diesem Spiel werden die Gegner mit dieser Geste die ausgeschalteten Gegner verhöhnt. Damit ist Griezmann nicht der erste Spieler, der so seine Tore bejubelt. Auch Lewis Holtby vom HSV oder Leverkusener Julian Brandt und andere feiern so ihre Tore. 

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .