Nach Stöger-Aus

Keine Wende: Europa-K.o. für Kölner

Harmlose 'Geißböcke' verspielen in Belgrad das mögliche Weiterkommen.

Erstmals seit der Einführung der Gruppenphase 2004/05 hat keine Mannschaft aus der deutschen Bundesliga die K.o.-Phase des UEFA-Cups oder der Europa League erreicht.

Auch der 1. FC Köln scheiterte im ersten Spiel nach der Trennung von Peter Stöger durch ein 0:1 bei Roter Stern Belgrad.

Hertha BSC war bereits vor der letzten Runde ausgeschieden, erreichte zum Abschluss daheim gegen Östersund ein 1:1. Valentino Lazaro spielte bei den Berlinern durch - wie Goalie Jonathan Klinsmann.

Der Sohn von Jürgen Klinsmann gab sein Profi-Debüt und parierte einen Elfmeter.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .