Euro-League-Playoff

Machbare Aufgaben für ÖFB-Klubs

Die Auslosung für die Play-Off-Runde in der Europa League hat lösbare Aufgaben gebracht.

Rapid Wien wird im Fall des Aufstiegs gegen Slovan Bratislava im Play-off zum Einzug in die Europa League auf Hajduk Split oder Steaua Bukarest treffen. Wie die Auslosung am Montag in Nyon ergab, bekäme es Sturm Graz wiederum mit dem slowakischen Club Trencin oder Feyenoord Rotterdam zu tun. Rapid würde am 23. August zunächst ein Heimspiel bestreiten, Sturm auswärts gastieren.

Das Rückspiel ist eine Woche später am 30. August angesetzt. Da will auch der LASK noch um die Chance auf den Einzug in die lukrative Gruppenphase kämpfen. Die Linzer müssten zunächst Besiktas Istanbul biegen. Im Fall einer Überraschung gegen den türkischen Spitzenclub würde auf die Athletiker eine leichtere Aufgabe warten. Nordsjaelland aus Dänemark oder Partizan Belgrad stehen als mögliche Gegner fest. Der LASK würde im Erfolgsfall gegen Besiktas das Hinspiel zunächst auswärts absolvieren.

Gelost wurde auch der Gegner von Red Bull Salzburg, sollte Österreichs Meister in der dritten Runde der Champions-League-Qualifikation scheitern. Um den Einzug in die Europa League würde es dann gegen Cork City aus Irland oder Rosenborg Trondheim gehen.

Rapid im Glück

Rapid war wie Sturm in der Auslosung ungesetzt. Die Grünweißen hätten auch auf den FC Basel, den FC Kopenhagen oder Maribor treffen können. Hajduk Split belegte in der abgelaufenen Saison Platz drei in der kroatischen Liga und dürfte gegen Steaua Außenseiter sein. Der Traditionsclub aus Bukarest, der nach einem Namensstreit mit der rumänischen Armee offiziell nur noch "FCSB" heißt, wurde in der heimischen Liga Zweiter. Während Hajduk in der zweiten Quali-Runde gegen Slawia Sofia kämpfen musste, schaffte Rumäniens Rekordmeister gegen Rudar Velenje (SLO) problemlos den Aufstieg.

Im Fall von Sturm, das zunächst AEK Larnaka aus Zypern biegen muss, ist die Ausgangslage abgesteckt. Feyenoord ist gegen Trencin klar zu favorisieren. Der von Giovanni van Bronckhorst trainierte Club aus Rotterdam beendete die vergangene Saison in der niederländischen Ehrendivision jedoch nur auf Platz vier. Im Sommer holte Feyenoord Alt-Star Robin van Persie (34) in die Heimat zurück. In der zweiten Quali-Runde waren die gesetzten Niederländer noch nicht im Einsatz.

Das LASK würde als Sieger des Duells mit Besiktas die Setzung der Türken im Play-off übernehmen. Dementsprechend "leichter" sind auch die möglichen Gegner. Der FC Nordsjaelland aus Farum nahe Kopenhagen wurde in der dänischen Liga zuletzt Dritter. Partizan wurde hinter Erzrivale Roter Stern in der serbischen Meisterschaft Vizemeister. Als Aktiver immer noch dabei ist bei den Schwarz-Weißen der mittlerweile 40-jährige Ex-Internationale Sasa Ilic, der von 2007 bis 2010 mit mäßigem Erfolg bei Red Bull Salzburg unter Vertrag war.

Die Auslosung des Play-offs um den Einzug in die Fußball-Europa-League am Montag in Nyon hat für die österreichischen Vertreter folgende Paarungen ergeben:

Cork City (IRL)/Rosenborg Trondheim - Verlierer aus Red Bull Salzburg/Shkendija Tetovo (MKD)

Nordsjaelland (DEN)/Partizan Belgrad - LASK Linz/Besiktas Istanbul

Rapid Wien/Slovan Bratislava - Hajduk Split/Steaua Bukarest

Trencin (SVK)/Feyenoord Rotterdam - Sturm Graz/AEK Larnaca (CYP)

Hinspiele 23. August; Rückspiele 30. August. Der Sieger der erstgenannten Paarung bestreitet das Hinspiel zu Hause.

Liveticker aktualisieren
14:02

Das wars vom Live-Ticker!

Durchaus lösbare Aufgaben für die ÖFB-Teams. Rapid hat mit Bukarest/Hajduk Split machbare Gegner vor sich. Beide Teams sind wohl nicht viel schlechter als der aktuelle Kontrahent in Runde drei Slovan Bratislava. Der LASK ist natürlich in der dritten Runde gegen Besiktas klarer Außenseiter, hätte bei einem Weiterkommen aber eine tolle Chance auf den Einzug in die Gruppenphase. Sturm muss erstmal Larnaka bezwingen und hätte dann wohl Feyenoord vor der Brust. Wieder Holländer! Gegen Ajax hatte man keine Chance.

13:57

Sturm-Gegner

Feyenoord oder Trencin für Sturm!

13:54

LASK-Gegner

Der LASK würde bei einem Weiterkommen auf Nordsjaeland oder Partizan treffen!

13:51

Rapid-Gegner steht fest

Es ist entweder FCSB Bukarest oder Hajduk Split! Im ersten Spiel hätte man Heimrecht.

13:50

Nun kommt der Topf mit dem LASK & Rapid

Die Gruppe mit dem LASK und Rapid ist an der Reihe...

13:48

Salzburg-Gegner

Sollte Salzburg in der CL-Quali gegen Shkendija scheitern, würden die Bullen auf Rosenborg oder Cork City treffen.

13:43

Noch ein wenig warten...

Auch in der nächsten Gruppe die ausgelost wird, ist kein ÖFB-Klub dabei. Es heißt noch ein wenig warten...

13:39

Die ersten Kugeln

Die ÖFB-Klubs bangen genauso wie alle Fußballfans... noch ist keiner der Klubs gezogen worden.

13:34

Atletico holte Titel

Atletico Madrid krönte sich letzte Saison zum Euro-League-Sieger. Die Madrilenen gewannen gegen Salzburg-Bezwinger Olympique Marseille.

13:32

Los gehts!

Es geht los in Nyon, in Baku am 29. Mai 2019 steigt das Finale.

13:26

LASK vor hoher Hürde

In der diesen Donnerstag stattfindenden dritten Euro-League-Qualirunde gehen Rapid (gegen Slovan) und Sturm (Larnaka) als leichte Favoriten in die Partien. Der LASK ist klarer Außenseiter gegen Besiktas, das diesen Bewerb sehr ernst nimmt.

12:52

Was ist möglich?

Rapid hatte das Pech ganz knapp nicht mehr gesetzt zu sein. Der Rekordmeister hat unter den ungesetzten Teams den höchsten Koeffizienten und verpasst hauchdünn den "Cut". Mögliche Gegner sind Basel, Kopenhagen, Glasgow Rangers oder Vitesse, aber auch Hajduk Split, CSKA Sofia oder Maribor. Für den LASK wird es im Falle eines sensationellen Weiterkommens gegen Besiktas deutlich einfacher. Machbare Gegner wie Nordsjaelland oder Mariupol wären zu bezwingen. Für Sturm kann es knüppeldick kommen. Möglich sind u.a. Zenit St. Petersburg, Feyenoord Rotterdam oder Olympiakos Piräus.

09:23

Herzlich willkommen zum oe24-LIVE-Ticker!

Oe24 tickert für Sie LIVE ab 13:30 aus Nyon, wo Rapid, Sturm und der LASK ihre möglichen Play-Off-Gegner erfahren.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .