Europa League-Quali

Nur 1:1! Altach um Sieg gebracht

Altach erreicht gegen Dinamo Brest nur ein 1:1.

Der SCR Altach muss um den Aufstieg in die dritte Qualifikationsrunde zur Fußball-Europa-League bangen. Nach einem 1:1 (0:0) im Heimspiel gegen den weißrussischen Cupsieger Dinamo Brest sind die Vorarlberger zum Handeln gezwungen. Am kommenden Donnerstag geht es in Brest ins Rückspiel, den Gastgebern reicht schon ein torloses Remis.

+++Bei Altach-Spiel: Linienrichter sorgt für Gelächter+++

Stefan Nutz erzielte im Schnabelholz in der 49. Minute Altachs Führung. Danach verpasste es die Elf von Trainer Klaus Schmidt, eine Entscheidung herbeizuführen. Den Weißrussen gelang eine Viertelstunde vor Schluss mit ihrem ersten Torschuss im Spiel durch Pawel Sedko (74.) der Ausgleich. Die Auslosung für die dritte Qualifikationsrunde findet bereits am Freitag in Nyon statt.

Schmidt vertraute auf dieselbe Start-Elf, die in der Vorwoche die Hürde Tschichura Satschchere mit Zittern genommen hatte. Weiter vermisst wurde der erst aus dem Urlaub zurückgekehrte Angreifer Nicolas Ngamaleu. Altach zeigte sich im Vergleich zur Vorwoche jedenfalls verbessert, tat sich aber zunächst schwer, für Gefahr zu sorgen.

Altach erarbeitet sich Chancenplus
Brest wurde vom ehemaligen Rapid- und FC-Lustenau-Profi Andrej Lebedew aufs Spielfeld geführt. Die Weißrussen agierten körperbetont, für die spielerische Linie war vor allem der Argentinier Leandro Torres zuständig. Altach erarbeitete sich langsam ein Chancenplus, in der ersten Spielhälfte fielen die Hausherren einzig durch Distanzschüsse auf. Schon dabei zeigte sich Nutz am auffälligsten.

Der Spielgestalter profitierte kurz nach Seitenwechsel von einem völlig misslungenen Rückpass der Gäste, elegant lupfte der bereits im Heimspiel gegen Satschchere als Torschütze erfolgreiche Nutz den Ball über den Brest-Schlussmann Jeremy Malherbe. Der Franzose offenbarte danach Klasse und verhinderte einen deutlicheren Rückstand seines Teams.

Altach macht 2:0 nicht
Praktisch im Minutentakt tauchte Altach gefährlich im gegnerischen Strafraum auf. Simon Piesinger traf volley aus wenigen Metern nicht ins Tor (53.), dann rettete Malherbe mit Glanzparaden bei einem Schuss von Galvao (54.) und einem Fallrückzieher von Louis Ngwat-Mahop (60.). Brest hing zu diesem Zeitpunkt in den Seilen, rettete sich aber über diese Phase hinweg.

Aus einem der wenigen Konter gelang den von rund 100 Anhängern angefeuerten Gästen sogar das 1:1. Der eingewechselte Sedko verwertete, Piesinger wurde unmittelbar davor von Torres zu Fall gebracht und reklamierte vergebens ein Foulspiel. Der von Schmidt ersehnte Heimsieg ohne Gegentor war somit Geschichte. Eine ruppiger werdende Partie musste Brest nach Gelb-Rot für Dimitri Aliseyko im Finish zu zehnt beenden. Eine zwingende Torchance konnte sich Altach jedoch nicht mehr erarbeiten.

Meinungen zum Europa-League-Spiel Altach - Brest (1:1):

Klaus Schmidt (Trainer Altach): "Die Situation ist jetzt eine schwierige, aber die doch sichtbar klare Leistungssteigerung stimmt uns zuversichtlich. Das Ergebnis ist für Brest schmeichelhaft, weil wir es verabsäumt haben, das zweite Tor zu machen. Aber wir wissen, dass wir mit Brest auf Augenhöhe sind."

Hannes Aigner (Stürmer Altach): "Wir sind selbst schuld, dass wir nicht nachgelegt haben nach dem 1:0. Wir hatten klare Torchancen, da muss das zweite Tor fallen. Vor dem Gegentor war ein klares Foul, aber wir sind auch selbst schuld. Wir waren die deutlich bessere Mannschaft und werden uns in Brest auch nicht verstecken."

Wladimir Schurawel (Trainer Brest): "Altach hat in der zweiten Halbzeit gezeigt, wie man Fußball spielt. Da hatten wir sehr viel Glück. Mit dem 1:1 bin ich zufrieden, weil uns das Auswärtstor gelungen ist."

Der Live-Ticker zum Nachlesen auf Seite 2:

Liveticker aktualisieren
22:33

Das wars!

Altach kommt zu Hause nur zu einem 1:1!

20:17

Viel zu wenig

Das Resultat ist viel zu wenig. Die Aufgabe bleibt lösbar, aber Altach war viel zu ineffizient und hatte dazu beim Gegentreffer Pech.

20:15

Brest-Fans jubeln

Die etwa 100 Brest-Fans jubeln und vernebeln das Spielfeld mit Pyro-Technik. 6 Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

20:11

Gelb-Rot für Brest

Aliseiko muss vom Platz - vielleicht geht jetzt noch was!

20:06

Altach ein wenig geschockt

Kleiner Trost: Altach wirkt physisch schon deutlich weiter als vor einer Woche. Altach ja noch in der Vorbereitung, Brest steht mitten im Meisterschaftsbetrieb. Die Weißrussen igeln sich jetzt hinten ein.

20:03

Schaden angerichtet

Das ist wirklich bitter! Das Tor hätte wegen Foulspiels nicht zählen dürfen. Es war zudem der erste Torschuss von Brest. Altach hat es aber verabsäumt das 2:0 zu machen und hat Brest insgesamt zu viele Räume gegeben. Dann schießt selbst ein spielschwacher Gegner ein Tor. Das Spiel wird jetzt sehr ruppig.

19:58

Ausgleich für Brest

Wahnsinn! Altach läuft in einen ganz bitteren Konter. Piesinger reklamiert gefoult worden zu sein, aber in der Zeitlupe ist das nicht genau zu erkennen. Altach protestiert aber das hilft alles nichts. Die biederen Weißrussen kommen tatsächlich zum Ausgleich! Jetzt wirds hitzig!

19:55

Netzer rettet

Brest-Stürmer Torres taucht ganz alleine vor Kobras auf, er zögert einen Tick zu lange und Netzer rutscht in höchster Not herbei und rettet!

19:54

Klares Elferfoul an Galvao!

Der Schiri zückt Gelb für eine Schwalbe! Unglaublich, das war ein klares Foul. Das wäre Elfer gewesen!

19:50

Das Tor lag in der Luft

Schade, dass Altach das 2:0 nicht gelungen ist. Chancen waren genug vorhanden, jetzt schafft Brest es wieder das Spiel einigermaßen zu beruhigen.

19:42

Altacher Dauerdruck

Nutz kommt im Strafraum an den Ball, lässt einen Gegenspieler aussteigen, wird dann abgeblockt. Gebauer kommt zum Schuss, haut drauf, aber Malherbe im Brest-Tor hält ausgezeichnet. Danach Eckball, Fallrückzieher von Mahop und wieder Malherbe! Gibts denn das! Traumparade!

19:38

Altacher Freistoßtrick

Jetzt macht Altach aber Dampf! Feiner Trick und Galvao kommt im Strafraum zum Abschluß! Mit Ach und Krach vom Brest-Schlußmann gehalten.

19:36

Nächste Riesen-Chance!

Schöner, weiter Ball nach Freistoß von Nutz und Piesinger steht komplett frei. Hauchdünn daneben!

19:33

Tor für Altach

Was für ein Patzer bei Brest! Schrecklicher Fehlpass und Nutz sprintet in den Ball und überhebt den Goalie!

19:30

Weiter gehts!

Hoffen wir auf Altacher Tore! Morgen wird bereits die dritte der Europa League-Quali-Runde ausgelost. Altach wäre ungesetzt. Mögliche Gegner wären Glasgow Rangers, Freiburg oder auch Everton.

19:14

Das war die 1. Halbzeit

Ein Tor wäre drin gewesen, aber Altach konnte die Chancen nicht verwerten. Hoffen wir auf einen Treffer in Hälfte zwei. Ein knapper Sieg wäre absolut in Ordnung.

19:13

Altach wird schlampig

Leider haben die Hausherren etwas nachgelassen, man darf aber nicht vergessen, dass Brest mitten im Rhythmus steht.

19:06

Nutz und Galvao müssen noch mehr zeigen

Beide spielen gut und können die Stürmer in Position bringen. Es fehlt der letzte Wille auch mal einen starken Schuss vom Stappel zu lassen.

19:03

Kein Platz

Brest steht engmaschig um den eigenen Strafraum. Ein 1:0 wäre ein gutes Resultat heute.

19:00

Altach ist spielstärker

Aber nach einer halben Stunde steht es weiterhin 0:0. Ein bisschen fehlt die letzte Durchschlagskraft, Altach kombiniert gefällig aber Aigner und Mahop kommen nicht zum Abschluß.

18:56

Da kommt Brest plötzlich vors Tor

Ein Auswärtstor braucht Altach jetzt wie "einen Stein am Schädl". Einmal kommt Brest nach vorne, gleich wirds brenzlig. Das war knapp!

18:50

Altach wird immer stärker

Galvao mischt die Weißrussen mit Dribblings auf. Schnell Vorstöße über die Seite gelingen ganz gut, der Schiri pfieft eine aussichtsreiche Abschlußsituation wegen angeblichen Handspiels ab - zu Unrecht, wie die Zeitlupe entlarvt.

18:46

Brest mit Problemen im Spielaufbau

Die Gäste tun sich schwer herauszuspielen, die Altacher hellwach, lancieren eine schönen Angriff über Nutz und Gebauer kommt ganz knapp nicht mehr zum Abschluß.

18:42

Guter Konterversuch von Brest

Da war mal der Versuch schnell zu spielen, aber Altach steht auch defensiv sicher. So wie sich die Vorarlberger bisher präsentieren, darf man gespannt sein, welche Rolle der "Ländle"-Klub auch in der Bundesliga heuer wieder spielen kann.

18:40

Aufstieg wäre wichtig

Altach wirkt frisch und aggressiv, die Gäste eher behäbig. Der Aufstieg nach den ersten Eindrücken sicher machbar und wäre wichtig für den österreichischen Fußball.

18:38

Von Brest bisher wenig zu sehen

Altach macht das ganz gut, zeigt wer Herr im Hause ist. Die erste Halb-Chance gabs bisher durch Mahop.

18:31

Altach beginnt gut

Die Vorarlberger spielen gleich gut nach vorne.

18:27

Los gehts!

Altach gegen Dynamo Brest startet jetzt!

18:24

Altachs Startelf steht fest

18:15

Brest auswärts schwach

Auch in der Fremde zeigten die Weißrussen bisher Schwächen. In acht Ligaspielen blieb Brest noch ohne vollen Erfolg, sammelte nur vier Punkte. Schmidt ist zuversichtlich, dass der Aufstieg gelingen wird. "Ich glaube, dass der Gegner besiegbar ist", hofft der ehemalige Coach von Kapfenberg, Wacker Innsbruck und Blau Weiß Linz auf ein Erfolgserlebnis in seinem dritten Pflichtspiel als Altach-Trainer.

18:12

Brest derzeit nicht in Topform

Dinamo Brest feierte in der vergangenen Saison den zweiten Cuperfolg der Clubgeschichte nach 2007. In der Liga reichte es unter 16 Mannschaften aber nur zu Rang acht. Auch in der laufenden Spielzeit befinden sich die Weißrussen nicht in Topform. Nach 15 Runden in der Ganzjahresmeisterschaft liegt Brest mit 18 Punkten auf Platz zehn.

18:10

Gegner wurde analysiert

Der Gegner wurde per Videostudium analysiert. Schmidt erwarte sich eine Kontermannschaft, die vor allem über ihre schnellen Legionäre gefährlich werden könnte. Im Kader von Dinamo Brest befinden sich keine Superstars. Der argentinische Offensivspieler Leandro Torres (28) und der erst 20-jährige Mittelstürmer Joel Fameyeh aus Ghana sind wohl die auffälligsten Akteure.

18:10

Weißrussen als nächste Hürde

Nach dem knappen Aufstieg gegen Georgiens Vizemeister Tschichura Satschchere soll mit Dinamo Brest auch die zweite Hürde genommen werden. Das Ziel für das Hinspiel ist klar definiert: "Natürlich wäre ein Heimsieg ohne Gegentor das Wunschergebnis", gab Neo-Coach Schmidt die Richtung vor. "Wir werden uns aber steigern müssen, wenn wir aufsteigen wollen", fügte der 49-Jährige hinzu.

17:37

Herzlich willkommen zum oe24-Live-Ticker!

Altach will heute gegen Dynamo Brest vorlegen. Gegen den weißrussischen Cupsieger sollten die Vorarlberger in der Favoritenrolle sein. Das Spiel beginnt um 18:30.

Posten Sie Ihre Meinung