Rapid - Schosina: 3:0

Aufstieg! Rapid putzt Weißrussen

Rapid steht nach 3:0 gegen Schodsina im EL-Play-off.

Rapid Wien ist die Europacup-Heimpremiere im neuen Stadion am Donnerstagabend gelungen. In der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League setzten sich die Wiener im Rückspiel gegen Torpedo Schodsina aus Weißrussland klar mit 3:0 (2:0) durch. Für Rapid war es der erste Sieg in einem Europacup-Qualifikations-Heimspiel seit 22. August 2013.
 

Gegner im Play-off wird am Freitag bekannt gegeben

Den Gegner im Play-off erfahren die neuerlich gesetzten Rapidler am Freitag (13.00 Uhr) bei der Auslosung in Nyon. Mario Pavelic erzielte mit der ersten klaren Torchance in der 26. Minute die Führung für Rapid, Thomas Schrammel erhöhte zehn Minuten später auf 2:0. Louis Schaub setzte in der Nachspielzeit (92.) den Schlusspunkt. Rapid vergab bei vielen klaren Chancen einen noch höheren Sieg, schonte in der zweiten Halbzeit aber Kräfte für das Wiener Derby in der Bundesliga am Sonntag gegen die Austria.

Bei Rapid gab Neuzugang Ivan Mocinic sein Debüt in der Startelf. Christopher Dibon kehrte in die Innenverteidigung zurück, Mittelfeldspieler Thomas Murg wurde rechtzeitig für einen Einsatz von Beginn an fit. Wie schon im Hinspiel in Weißrussland suchte Torpedo in den ersten Minuten sein Glück auch in der Offensive und agierte unerwartet mutig.

Die Weißrussen schalteten nach der Balleroberung sehr schnell um und deuteten Gefahr zumindest an. Mehr als einige letztlich harmlose Standardsituationen in den ersten 15 Minuten schauten aber nicht heraus. Die Partie wurde vor 18.600 Zuschauern von Beginn an wesentlich intensiver geführt als das Hinspiel. Mit dem Herausspielen von Torchancen hatte Rapid zunächst aber wieder seine Probleme, auch wenn die Grün-Weißen das Spiel kontrollierten.

Erste Torchance genützt

Mit der ersten klaren Torchance gelang Rapid dann aber die Führung. Solostürmer Joelinton brachte den Ball von links zur Mitte, nach einer kurzen Abwehr landete er bei Pavelic, der von halbrechts ins lange Eck zur Führung abschloss (26.). Der Mannschaft von Trainer Mike Büskens war die Erleichterung über die Führung förmlich anzumerken. Mit dem 1:0 im Rücken gelang Rapid auch offensiv mehr.

Ein Schuss von Thomas Murg wurde in der 34. Minute noch zur Ecke abgefälscht. In der 36. Minute traf dann auch der zweite Außenverteidiger. Schrammel setzte sich nach einem schönen Pass in die Tiefe von Stefan Schwab durch, scheiterte mit links an Torpedo-Tormann Waleri Fomitschew und traf per Volley aus kurzer Distanz mit rechts ins lange Eck.

Nach der Pause hätte Rapid den Sieg noch wesentlich höher ausfallen lassen können. Aber auch die einzige Torchance von Torpedo kam von grün-weißen Beinen. Pavelic prüfte Tormann Jan Novota nach einer Hereingabe aus kurzer Distanz. Auf der anderen Seite hatte Rapid Chancen für einen Kantersieg.

In der 52. Minute vergab Joelinton nach Hereingabe von Murg aus kurzer Distanz. Noch einmal Joelinton (65.) und Schrammel (70.) scheiterten mit Schüssen. Die größte Chance vergab Schwab in der 72. Minute, als er allein aufs Tor zulief und an Fomitschew scheiterte. In der Nachspielzeit gelang Rapid doch noch ein Tor. Nach einer schönen Kombination über Philipp Schobesberger und Schwab traf Louis Schaub von halbrechts ins linke Kreuzeck (92.).

Hier die besten Bilder:

© GEPA

Rapid in Europaleague gegen Schodsina

© GEPA

Rapid in Europaleague gegen Schodsina

© GEPA

Rapid in Europaleague gegen Schodsina

© GEPA

Rapid in Europaleague gegen Schodsina

© GEPA

Rapid in Europaleague gegen Schodsina

© GEPA

Rapid in Europaleague gegen Schodsina

© GEPA

Rapid in Europaleague gegen Schodsina

© GEPA

Rapid in Europaleague gegen Schodsina

© GEPA

Rapid in Europaleague gegen Schodsina

© GEPA

Rapid in Europaleague gegen Schodsina

© GEPA

Rapid in Europaleague gegen Schodsina

Der Live-Ticker hier zum Nachlesen:

Liveticker aktualisieren
Spielende

Das wars!

Rapid gewinnt souverän mit 3:0, Schaub hat in der Nachspielzeit nochmal nachgelegt. Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

92. Minute

TOOOR für Rapid!

Louis Schaub macht noch das 3:0 mit einem herrlichen Schuss!

91. Minute

Das wird der Aufstieg ins Play-Off

Rapid war hier über die gesamte Spielzeit ungefährdet, hätte mehr Tore machen müssen. Das Bemühen war auch nach der Pause da, aber viele Chancen wurden leichtfertig vergeben.

86. Minute

Murg an die Latte!

Der starke Murg nochmal an die Latte! Also einziges Manko heute ist ganz klar die Chancenauswertung!

83. Minute

Europa League-Auslosung morgen

Morgen ab 13 Uhr findet die EL-Auslosung statt. Rapid wird gesetzt sein, ebenso wie die Austria. Die CL-Auslosung ist eine Stunde vorher. Beides natürlich hier im oe24-Liveticker.

80. Minute

Szanto gleich mit einer Chance

79. Minute
 

Mocinic geht - Szanto kommt

Der starke Kroate geht vom Spielfeld. Ein geglücktes Startelf-Debüt war das auf jeden Fall. Mocinic kann ein ganz wichtiger Mann für die Hütteldorfer werden. Allein von der Körpersprache her, von seiner Technik eine echte Verstärkung.

75. Minute

Rapid-Viertelstunde wird lautstark eingeklatscht

Rapid wird weiter von den Fans nach vorne getrieben! Die Fans wollen noch ein Tor sehen, Chancen gabs bereits in Hülle und Fülle. Schaub spielt sehr agil heute, ebenso Murg.

71. Minute
 

Riesen-Chance Rapid

Schaub mit einem tollen Vorstoß, der Ball kommt zu Pavelic, der passt zurück auf Schaub, der vergibt. Kurz danach ein Wechsel: Schobesberger kommt für Joelinton! Dann gehts Schlag auf Schlag, Schwab alleine vor dem Tor - wieder vergeben! Rapid könnte hier schon gut und gerne 5:0 führen!

69. Minute

Kleine Fehler von Rapid werden nicht bestraft

Rapid macht einmal einen Fehler im Spielaufbau aber Schodsina vergibt die Chance recht stümperhaft. Im Gegenzug wieder Schrammel mit der Möglichkeit - aber zu zentral!

67. Minute
 

Wechsel bei Rapid

Traustason geht für Grahovac

64. Minute

Erste gute Chance für Joelinton!

Der 19-jährige Brasilianer vor 18.600 Zusehern heute mit seiner ersten guten Möglichkeit, sicher gehalten vom Schodsina-Keeper.

61. Minute

Was tut sich beim Gegner?

Schodsina ohne Torchance. Rapid steht hinten sicher. Nach vorne ist man weiter bemüht.

59. Minute
 

Mocinic und Murg bärenstark

Mocinic bekommt Gelb für ein taktisches Foul. Der Kroate spielt aber stark, neben Murg bester Mann am Platz.

55. Minute

Wieder Murg!

Der 21-jährige versuchts mit einem Freistoß - drüber! Aber Rapid zeigt weiter den Willen, die Fans machen Lärm, da gibts kein Ausruhen!

52. Minute

Tolle Vorarbeit von Murg!

Und Joelinton fährt vorbei! Murg mit tollem Spiel bisher, der Bursch zeigt Selbstvertrauen! Rapid will den Fans etwas zeigen.

50. Minute

Schockmoment für Rapid!

Novata mit einer Klasse-Parade, nachdem Pavelic den Ball unglücklich aufs Tor lenkt!

47. Minute

Nicht nachlässig werden

Schodsina ist die ersten Minuten sehr bemüht, aber viel geht da nicht. Rapid direkt im Konter gefährlich, Murg mit einem feinen Haken, direkt der Schuß, toll gemacht!

46. Minute
 

Weiter gehts!

Es schaut nach einem schönen österreichischen Fußballabend aus. Die Austria hats nach einer Elfer-Zitterpartie geschafft, Rapid steuert einem souveränen Erfolg entgegen. Einen Wechsel gibts bei den Gästen: Pankovets geht und Scherbo kommt! Bei Rapid hats keine Wechsel gegeben.

Halbzeit

Rapid führt komfortabel mit 2:0

Es geht in die Kabine!

44. Minute

Traustason bracht Erfolgsmoment

Der Isländer der ja Österreich bei der EM den Todesstoß versetzt hat, braucht noch ein wenig damit sich auch bei ihm der Knoten löst.

42. Minute

Ausgezeichnete Stimmung bei Grün-Weiß

Jetzt mit 2:0 im Rücken spielt es sich deutlich leichter. Der Gegner im Spielaufbau sehr schlecht. Da geht keine Gefahr von Torpedo Schodino auf.

38. Minute

Das läuft sehr fein

Der österreichische Fußballfan darf sich freuen. Salzburg weiter und auch die Austria im Elferkrimi! Auch bei Rapid schauts jetzt sehr gut aus! Rapid ominiert jetzt und vor allem Mocinic macht das ausgezeichnet, Dreh- und Angelpunkt im Rapid-Spiel.

36. Minute
 

JAAAAAAAAAAAA! Tor durch Schrammel!

Feiner Pass von SChwab und Schrammel trifft!

34. Minute

Gefährlich abgefälschter Schuss von Murg

Einige gute Offensivszenen jetzt auf Seiten von Rapid! Jetzt sollte es einfach nur keine Kontereinladungen geben, dann ist das geritzt!

30. Minute

Jetzt schaut das besser aus

Da kommen jetzt auch mutige Aktionen! Dibon und Schwab mit guten Weitschüssen.. ein Tor bewegt viel! Rapid sollte jetzt nachlegen.

26. Minute
 

Balsam für die grün-weiße Seele

Der Bann ist gebrochen! Fehlerhafter Beginn, aber noch immer ein frühes Tor und das sollte jetzt mal die Blockaden vor allem im Offensivspiel lösen.

26. Minute

TOOOOOOOOOOOR für Rapid!!!

Pavelic tifft!

25. Minute

Schodino im Konter zum Glück harmlos

Traustason ist sehr bemüht, mit Murg im Zusammenspiel aber oft unglücklich.

22. Minute

Underdog steht tief

Die Weißrussen stehen jetzt sehr tief, die Taktik ist klar: Kein Tor bekommen, bei Standards alles nach vorne!

20. Minute

Verlängerung soll vermieden werden

Die Europacup-Premiere im neuen Stadion darf nicht daneben gehen! Rapid muss hier mehr bringen, die Leistungsschwankungen sind scohn recht groß noch am anfang der Saison. Vielleicht ist Mocinic der Mann der die Ruhe und die Übersicht ins Rapid-Spiel bringen kann.

18. Minute

Weiterhin 0:0

Rapid hat Probleme mit den großgewachsenen Weißrussen. Bei Standards sind die Gäste gefährlich!

14. Minute

Nochmal kurz die Aufstellung

12. Minute

Rapid besser

Eine Verlängerung wie bei der Austria will Rapid verhindern. Schodino kontert aber, bei Rapid gibts Schlampigkeitsfehler.

1. Minute
 

Los gehts!

Rapid will Schodino heute zeigen wer der Herr im Hause ist.

21:03

Rapid muss treffen

Insbesondere, weil die Wiener ihre Treffsicherheit zuletzt vermissen ließen. Seit bereits 214 Minuten wartet man auf einen Treffer. "Wir müssen ruhig und abgeklärt vor dem Tor bleiben", fordert Büskens, der heute wieder auf Solospitze Joelinton setzt. Dazu dürfte der zuletzt in Altach abwesende Mocinic sein Startelf-Debüt für die Grün-Weißen feiern. Es ist alles angerichtet. Auch die Kulisse. Rund 20.000 Fans werden erwartet.

21:02

Büskens: "Wollen die nächste Runde erreichen"

Fakt ist: Nach dem mageren 0:0 in Weißrussland muss ein Sieg her. Kein Problem, geht es nach Kapitän Stefan Schwab: "Zu Hause hauen wir sie weg." Coach Mike Büskens stellt klar: "Wir haben nach dem 0:0 alle Chancen, die nächste Runde zu erreichen. Da wollen wir auch hin." Auch wenn er warnt: "Es wird ein schwieriges Spiel gegen eine gut stehende Defensive."

21:00

Herzlich willkommen zum oe24-Liveticker!

Rapid hat auswärts gegen Schodino 0:0 gespielt und will heute daheim vor den eigenen Fans einen klaren Sieg gegen das weißrussische Team!

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .