In Krems

Kurios: Kantinenverbot für Schinkels

Ein Streit mit seinem Obmann hat eine weltweit wohl einmalige Maßnahme zur Folge.

Frenkie Schinkels ist derzeit Trainer beim niederösterreichischen Landesligisten Kremser SC. Dabei sieht sich der Star-Trainer mit einer kuriosen Maßnahme konfrontriert. Wie die "NÖN" berichtet, hat Obmann Dietmar Pirker Schinkels verboten, die Kantine oder den VIP-Raum des Vereins zu betreten. 

"Mitgeteilt worden ist mir das per eingeschriebenem Brief. Ich glaube, es ist einmalig im europäischen Fußball, dass ein Trainer aus der eigenen Kantine verbannt wird. So muss ich halt mein Sieges-Achterl in meinem kleinen Trainer-Kammerl trinken", erklärt ein überraschter Schinkels.

Hintergrund ist ein Streit zwischen Schinkels und Pirker, der vor Kurzem beinahe in einer Prügelei gipfelte, wie Schinkels bestätigt: "Ich wollte Pirker an den Kragen, aber meine Frau hat mich zum Glück zurückgehalten." Pirker will sich zu dem Verbot nicht äußern, erklärt aber, dass er nicht glaubt, das Schinkels im kommenden Jahr noch Trainer in Krems ist.

Schinkels wird als Chabbi-Nachfolger in Ried gehandelt.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .