Winter-Transfer

Abgang fix: Neuer Verein für Rapidler

Stürmer verlässt die Hütteldorfer, bleibt jedoch in Österreich.

Philipp Prosenik wird den SK Rapid noch diesen Winter verlassen. Er absolvierte den Trainingsauftakt am Mittwoch nicht mit der Mannschaft. Sein Kontrakt soll demnächst aufgelöst werden, gaben die Hütteldorfer bekannt. Der 24-Jährige wird zur SV Ried in die Erste Liga wechseln.

"Die Gespräche mit Philipp Prosenik sind weit fortgeschritten", sagte Manager Fränky Schiemer den OÖ Nachrichten. Eine Einigung ist demnach nur mehr Formsache: "Er hat Angebote von einigen anderen Vereinen gehabt. Dass er sich aller Voraussicht nach für uns entschieden hat, freut uns natürlich. Er ist ein Wunschspieler."

Prosenik war nach Jugend-Engagements beim FC Chelsea und dem AC Milan 2013 zu Rapid zurückgekehrt. In der letzten Saison war der Angreifer an den Wolfsberger AC verliehen, kam dort in 34 Partien auf sieben Treffer. Für Rapid erzielte Prosenik in 60 Pflichtspielen insgesamt zehn Tore, eines davon erst im Dezember bei einem Kurzeinsatz gegen Mattersburg (2:2).

Rapid zurück im Trainingsalltag

Rapid überwintert als Tabellendritter zehn Punkte hinter Bundesliga-Spitzenreiter Sturm Graz. Zum Auftakt der Vorbereitung bat Trainer Goran Djuricin seine Mannschaft am Mittwoch in die Kraftkammer. Danach absolvierten die Grün-Weißen eine kurze Bewegungseinheit auf dem Platz. Am Donnerstag stehen Leistungstests auf dem Programm, das erste Mannschaftstraining auf dem Rasen folgt am Montagvormittag.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .