Comeback

Austria gelingt nächster Transfer-Coup

Austria Wien stellt sich für die Rückrunde neu auf und holt neue Spieler.

Nach der enttäuschenden Hinrunde mit Tabellen-Platz sechs ist die Austria dabei sich neu aufzustellen.Trainer Fink hatte Verstärkungen gefordert - und die bekommt er jetzt. Handlungsbedarf gab es durch die schwere Knieverletzung von Christoph Martschinko vor allem auf der linken Abwehrseite. Da gelang den Violetten der Coup mit der leihweisen Verpflichtung von Stefan Stangl.

Coup Nummer 2 wurde am Dienstag vermeldet: Michael Madl, der beim FC Fulham nicht erste Wahl ist, kehrt an den Verteilerkreis Favoriten zurück. Der Nationalteamspieler kann sowohl im Mittelfeld als auch in der Abwehrzentrale eingesetzt werden. Laut Angaben von Madls Berater ist der Transfer durch. Wie Max Hagmayr am Dienstagnachmittag auf Facebook vermeldete, unterschrieb der 29-jährige Defensivspieler einen Dreieinhalbjahresvertrag beim Tabellensechsten der Fußball-Bundesliga. Madl, der bisher einmal im ÖFB-Team gespielt hat, soll Donnerstag mit ins Trainingslager nach Zypern fahren.

© GEPA

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.