Mitgliedschaft gekündigt

Rudi Fußi mit Wut-Posting gegen Rapid

Der PR-Berater zeigt sich äußerst enttäuscht über die jüngsten Vorkomnisse.

Rudolf "Rudi" Fußi hat sich auf Facebook wütend über den SK Rapid gezeigt und laut eigenen Angaben seine Mitgliedschaft zurückgelegt. Die Rapid-Fans waren heuer mehrfach aufgefallen. Der negative Höhepunkt wurde beim Bundesliga-Rückrundenstart im Derby gegen die Austria erreicht, als erneut Gegenstände geworfen wurden.

Dazu kam auch noch die Affäre um die zwei Flitzer. Gegen die Admira blieben die Fans zwar ruhig, enthüllten aber ein homophobes Spruchband und zeigten wenig Reue.

Fußi hat als Rapid-Anhänger daraus seine Konsequenzen gezogen:

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .