Rapid - Austria

Wiener Derby nach Fanskandal unterbrochen

Das Wiener Derby musste für einige Minuten unterbrochen werden.

Das 322. Wiener Derby hatte es in sich. In der hitzigen Partie zwischen Rapid und Austria musste das Spiel in der 87. Minute unterbrochen werden, nachdem Anhänger aus dem Fanblock der Grün-Weißen mehrere Gegenstände auf das Spielfeld geworfen hatten.

Schiedsrichter Alexander Harkam schickte die beiden Mannschaften beim Stand von 2:2 in die Kabine.

Die Rapid-Fans waren frustriert über den Ausgleich und enttäuscht, dass ihnen der so sicher scheinende Derby-Sieg entrissen wurde. Zu allem Überdruss kassierte Rapid den Ausgleich aus einem Elfmeter. Den Hütteldorfern war ein klarer Elfer in Hälfte eins vorenthalten worden.

Posten Sie Ihre Meinung