Wettschulden eingelöst

So sieht Sturm-Coach nicht mehr aus

Heiko Vogel löste Wette ein: Sturm-Trainer färbte Haare nach Cup-Titel schwarz.

Sturm-Graz-Trainer Heiko Vogel hat nach dem Sieg im ÖFB-Cup-Finale gegen Salzburg eine Wettschuld eingelöst. Der Deutsche erschien beim Pressetermin vor dem Heimspiel gegen den LASK am Freitag mit schwarzen Haaren. Erstmals in seinem Leben sei dies passiert, meinte Vogel. "Es ist eine Premiere für mich", sagte der ansonsten mit roten Haaren ausgestattete Coach.

Die Farbe bleibe nun drinnen, "bis sie herausgewachsen ist". Die vor dem 1:0 n.V. gegen Salzburg gewonnenem Finale geäußerte Befürchtung, seine Frau würde die Veränderung nicht goutieren, erfüllte sich offenbar nicht. "Überraschend positives Feedback. Ich sehe angeblich jünger aus. Einziger Auftrag war mich bis zum morgigen Spiel zu rasieren. Das kriege ich hin", berichtete Vogel.
 

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .