1. Runde

Aus: St. Pölten blamiert sich im ÖFB-Cup

Niederösterreicher müssen bei Regionalligisten die Segel streichen.

Zum Abschluss der ersten Runde des ÖFB-Cups hat sich mit dem SKN St. Pölten doch noch ein Bundesligist verabschiedet. Am Dienstag mussten sich die Niederösterreicher bei Austria Klagenfurt mit 1:2 (0:2) geschlagen geben.

Neuzugang Roope Riski gelang erst in der Nachspielzeit das Anschlusstor für St. Pölten. Doppeltorschütze für den Kärntner Regionalligisten war Florian Jaritz (13., 39.).

Die Partie war wegen eines Konzerts von Elton John im Wörtherseestadion auf Dienstag verlegt worden. Die St. Pöltner wurden von Trainer Jochen Fallmann mit der stärksten Elf aufs Spielfeld geführt, verschliefen die erste Hälfte aber völlig.

Nach Seitenwechsel konnte der Erstligist die Niederlage nicht mehr abwenden. Für die St. Pöltner geht es am Sonntag zum Ligaauftakt mit dem Auswärtsspiel bei Sturm Graz weiter.

Posten Sie Ihre Meinung