Mit Video

Deshalb musste sich PSG-Star ausziehen

PSG-Fans zwangen Neuzugang Benjamin Stambouli zum Strip.

Der französische Serien-Meister Paris St. Germain gab dem Druck seiner Fans nach und postete auf Twitter ein Foto von Neuzugang Benjamin Stambouli - oben ohne. Dabei ging es aber nicht darum, dass soviele Fans den Neuzugang von Wimmer-Club Tottenham so sexy fanden, vielmehr sollte ein altes, aber nicht sterbendes Gerücht aus der Welt geschaffen werden.

Stambouli spielte in seiner Jugend nämlich beim PSG-Erzrivalen Olympique Marseille. In Fan-Kreisen kursierte das Gerücht, dass Stambouli dem Verein so verbunden wäre, dass er sich das Olympique-Logo sogar auf die Brust tätowieren ließ. Um einem Fan-Aufstand aus dem Weg zu gehen, ließ PSG den neuen Mittelfeld-Mann nun kurzerhand vor laufender Kamera strippen, um zu beweisen, dass seine Brust von keinerlei Tätowierungen - schon gar nicht einem mit dem Logo des Rivalen - geziert wird.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .