Mit Video

Deshalb musste sich PSG-Star ausziehen

PSG-Fans zwangen Neuzugang Benjamin Stambouli zum Strip.

Der französische Serien-Meister Paris St. Germain gab dem Druck seiner Fans nach und postete auf Twitter ein Foto von Neuzugang Benjamin Stambouli - oben ohne. Dabei ging es aber nicht darum, dass soviele Fans den Neuzugang von Wimmer-Club Tottenham so sexy fanden, vielmehr sollte ein altes, aber nicht sterbendes Gerücht aus der Welt geschaffen werden.

Stambouli spielte in seiner Jugend nämlich beim PSG-Erzrivalen Olympique Marseille. In Fan-Kreisen kursierte das Gerücht, dass Stambouli dem Verein so verbunden wäre, dass er sich das Olympique-Logo sogar auf die Brust tätowieren ließ. Um einem Fan-Aufstand aus dem Weg zu gehen, ließ PSG den neuen Mittelfeld-Mann nun kurzerhand vor laufender Kamera strippen, um zu beweisen, dass seine Brust von keinerlei Tätowierungen - schon gar nicht einem mit dem Logo des Rivalen - geziert wird.

Posten Sie Ihre Meinung