Neue Aufgabe?

Kult-Kicker gibt Comeback in 7. Liga

Ex-Bayern-Star sprang in der siebenten Liga als Goalie ein.

In seiner aktiven Karriere war Mario Basler bei den Gegnern vor allem wegen seiner Freistöße gefürchtet, nun hat der 47-Jährige ein Comeback auf einer ungewohnten Position gegeben. Der ehemalige Bayern-Star stand am Wochenende bei der TuS Rüssingen in der siebenten Liga als Goalie auf dem Feld.

Die Truppe verlor gegen Hüffelsheim mit 1:2. "Zwei Unhaltbare. Ich konnte nichts machen", verteidigte sich der Ex-Profi. Wie kam es zum unerwarteten Comeback? Basler hatte in Rüssingen 2013 seine letzte Station als Spieler gehabt und seinen Spielerpass noch beim Verein. "Der Torwart fiel kurzfristig aus. Da musste ich nicht lange überlegen. Aber es bleibt eine einmalige Sache", so Basler.

Posten Sie Ihre Meinung