Werder Bremen

Doppelpack-Gala: Riesen-Lob für Kainz

Österreicher zauberte gegen Wolfsburg. Dafür gab es Lob von allen Seiten.

Es war der Abend von Florian Kainz: Beim 3:1-Erfolg von Werder Bremen über den VfL Wolfsburg avancierte der ÖFB-Teamspieler zum umjubelten Helden. Er selbst sprach nach seinem Doppelpack von einem "gelungenen Abend" - für ihn persönlich, jedoch auch für die Mannschaft.

"Ich bin froh, dass ich mich selber einmal belohnt habe", erklärte der 25-Jährige im Sky-Interview. "Ich habe teilweise gute Leistungen gezeigt, aber in der Bundesliga in dieser Saison noch kein Tor und kein Assist gehabt. Das ist nicht mein Anspruch als Offensivspieler."

Kainz war im Sommer 2016 von Rapid nach Bremen gewechselt, mittlerweile hat er dort seinen Platz gefunden. Von Trainer Florian Kohfeldt gab es ein Extra-Lob: "Kainzi steht sinnbildlich für eine positive Entwicklung bei uns. Keiner ist beleidigt, wenn er mal nicht spielt. Sie wissen, dass sie ihre Momente bekommen, und glänzen dann - so wie Kainzi."

"Er war heute fantastisch"

Teamkollege Ludwig Augustinsson sprach von einer "fantastischen" Vorstellung des Ex-Rapidlers. Der blieb bescheiden und richtete den Blick auf die Tabelle: "Der Sieg war extrem wichtig, aber wir sind noch nicht unten raus", warnte er..

Die Konkurrenten im Abstiegskampf hatten am Vortag aber nicht gepunktet. Zufrieden war daher auch Zlatko Junuzovic. "Wir haben eine große Chance genutzt, einen Schritt nach vorne zu machen", meinte der Werder-Kapitän.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .