Kein Veto

Honeß erlaubt Nacktfotos bei Bayern

Uli Hoeneß hat den Bayern-Frauen grünes Licht für Nacktfotos gegeben.

Viele Sportler haben sich schon im Playboy ablichten lassen und mehr als gute Figur gemacht, zuletzt die deutsche Skifahrerin Christina Geiger. Bayern-Boss Hoeneß will jetzt wohl seine Fußballdamen auf das Cover hieven. Im Interview mit dem Münchner Merkur wirbt Hoeneß aktiv für die Kickerinnen: "Wenn ich unsere Frauen heute so sehe, könnte ich mir vorstellen, dass die da eine ganz gute Figur machen würden", sagte er.

Bayern-Spieler im Playboy? Hoeneß hätte lange Zeit etwas dagegen gehabt. Jetzt würde der mächtige Bayern-Macher kein Veto mehr einlegen: "Vor zehn Jahren wäre ich etwas irritiert gewesen. Heute gäbe es da aber kein präsidiales Veto von mir".

"Ich betrachte unsere weiblichen Spieler genauso wie unsere männlichen. Das sind alles ganz arg tolle junge Frauen, die super erzogen sind und unglaublich gute Manieren haben. Sie sind auch noch kein bisschen verwöhnt, nehmen nicht alles als so selbstverständlich", lobte er seine Schützlinge.

Posten Sie Ihre Meinung