Deutschland

Sammer: Situation für Liga dramatisch

Ex-Bayern-Sportvorstand Sammer spricht deutliche Warnung an Liga aus.

Jupp Heynckes könnte nach Ansicht seines früheren Weggefährten Matthias Sammer der perfekte Trainer des FC Bayern in der kommenden Saison sein. "Wenn der Jupp Spaß und Freude hat, wenn es ihm gut geht, familiär alles geklärt ist und man kommt zusammen, dann wäre es natürlich die Ideallösung. Aber das müssen die Protagonisten für sich entscheiden", sagte Sammer am Mittwoch in München.

Drei Tage vor dem Rückrunden-Auftakt des deutschen Fußball-Rekordmeisters bei Bayer Leverkusen am Freitag (20.30 Uhr) sieht Sammer für seinen früheren Arbeitgeber nicht nur gute Titelaussichten in Bundesliga und Pokal, sondern auch in der Champions League. "Sie können sich wieder in einen Rhythmus bringen, der sportlich und auch vom Glauben her, wieder Berge versetzen kann. Dann brauchst du an den Tagen, wo die richtigen Gegner kommen, Toptagesform - und die bereitest du jetzt Schritt für Schritt vor", sagte der ehemalige Bayern-Sportvorstand. Sammer war 2013 ebenso wie Heynckes im Amt, als die Münchner das Triple holten.

Warnende Worte richtete Sammer angesichts der Bayern-Dominanz an die Bundesliga. "Die Liga muss sich darüber Gedanken machen, mit dem gesamten Know-how, das die Bayern haben, plus den monetären Vorteil", meinte Sammer. "Wenn sie Dinge nicht ändern, wird es dramatisch."

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.