Im Transfer-Poker

Wahnsinn: BVB-Star Dembele verschollen

Hat Barca ihm den Kopf verdreht? Jungstar fehlt bei Dortmunder Training.

Wo ist Ousmane Dembele? Der 20-Jährige blieb unentschuldigt der Übungseinheit von Borussia Dortmund fern. "Er war nicht dabei", verriet Trainer Peter Bosz bei einer Pressekonferenz vor dem DFB-Pokal-Auftakt am Samstag.

Der Niederländer machte sich Sorgen: "Wir haben versucht, ihn zu erreichen und das ist uns nicht gelungen. Wir hoffen, es ist ihm nichts Schlimmes passiert." Angedeutet habe sich das Fehlen nicht. Dembele trainierte am Vortrag "mit voller Motivation", hielt Bosz fest.

Ob Dembele nicht gekommen sei, weil er einen Wechsel nach Barcelona erzwingen wolle, wusste er nicht: "Ganz ehrlich, das weiß ich nicht. Ich konnte noch nicht mit ihm sprechen." Laut L'Equipe soll sich das französische Juwel bereits auf den Weg nach Spanien gemacht haben.

Streikt er sich zu Barca?

Und das obwohl sich die Verein keineswegs einig sind: Angeblich will Dortmund 150 Millionen Euro Ablöse kassieren - zu viel für Barca, das sich mit dem Spieler offenbar einig ist. Dembele hatte zuletzt Hinweise auf den deutschen Bundesligisten aus dem Instagram- und Twitter-Profil gelöscht.

Streikt er sich nun zu den Katalanen? Fakt ist: Sein Vertrag läuft noch bis 2021. Er hat keine Ausstiegsklausel und kann ohne schwarz-gelbe Zustimmung nicht gehen. Für Brisanz ist gesorgt.

Posten Sie Ihre Meinung