Premier League

Aguero rettet Guardiola gegen Klopp

Stürmer beschert City immerhin noch einen Punkt im Duell mit Liverpool.

Manchester City und Liverpool haben sich am Sonntagabend im Schlager der 29. Runde der englischen Premier League 1:1 (0:0) getrennt. Die "Citizens" kamen nach einem Elfmeter von James Milner (51.) durch einen Treffer von Sergio Aguero (69.) zurück. City blieb damit einen Punkt vor Liverpool Tabellendritter, der Rückstand auf Spitzenreiter Chelsea wuchs aber auf zwölf Zähler an.

+++ Bei Arsenal-Pleite: Skurriler Flugzeug-Protest gegen Arsene Wenger +++

Nach dem Champions-League-Aus unter der Woche gegen AS Monaco (1:3) hatte City der nächste schwere Rückschlag gedroht. Gael Clichy hatte Roberto Firmino im Strafraum zu Fall gebracht, Ex-City-Akteur Milner verwertete. Aguero rettete City nach Querpass von Kevin de Bruyne aber zumindest die Punkteteilung.

Im Finish traf De Bruyne sogar noch die Stange. Allerdings ließ auch Liverpools Adam Lallana einen Matchball aus. Liverpool hat damit in der Saison keines der zehn Spiele gegen die anderen fünf Teams aus den Top sechs der Tabelle verloren.

© Getty

(c) Getty

Rennen um Königsklasse bleibt offen

Dennoch reicht es für die "Reds" nur zu Rang vier. Zu viele Punkte hat das Team von Jürgen Klopp bisher gegen kleinere Gegner liegengelassen. Das Rennen um die Champions-League-Plätze ist weiter völlig offen. Der Fünfte Manchester United, der einen 3:1-Auswärtssieg gegen Middlesbrough bejubelte, liegt bei zwei Spielen weniger nur noch vier Punkte hinter Liverpool.

Der Zweite Tottenham hielt den Rückstand auf Chelsea bei zehn Punkten konstant. Die Londoner landeten mit einem 2:1 gegen Southampton den zehnten Heimsieg in Serie. Christian Eriksen (14.) und Dele Alli per Elfmeter (33.) trafen für die "Spurs", Neo-Teamspieler James Ward-Prowse gelang nur noch der Anschlusstreffer (52.).

ÖFB-Verteidiger Kevin Wimmer saß bei Tottenham auf der Ersatzbank, Topstürmer Harry Kane fehlte mit einer Knöchelverletzung.

Posten Sie Ihre Meinung