Top-Transfer

Moritz Bauer wechselt nach England

Der 25-jährige Abwehrspieler unterschrieb bei Stoke City.

Der vierfache österreichische Fußball-Internationale Moritz Bauer ist in die englische Premier League zu Stoke City gewechselt. Dies gab der Tabellen-18. am Dienstag bekannt. Bauer spielte zuletzt für Rubin Kasan in der russischen Liga, strebte aber einen Transfer an. Bei Stoke steht mit Innenverteidiger Kevin Wimmer bereits ein ÖFB-Internationaler unter Vertrag.
 
"Moritz ist ein Spieler, den wir schon länger verfolgen und einer, den (Ex-Trainer) Mark Hughes schon holen wollte", meinte Stoke-Geschäftsführer Tony Scholes in einem Statement des Vereins. Der 25-jährige Bauer unterschrieb demnach einen Vertrag über viereinhalb Jahre, die Ablösesumme wurde nicht genannt. Sie soll laut Medienberichten rund sechs Millionen Euro betragen.
 
 
Bauer absolvierte die medizinischen Tests bereits in der vergangenen Woche. Der Rechtsverteidiger soll mithelfen, die Personalprobleme in der Abwehr der "Potters" zu beheben. Bei Rubin Kasan war Bauer zuletzt nicht mehr glücklich, plagen den Verein aus Tatarstan doch gröbere finanzielle Probleme. Rubin soll den Spielern deshalb nahegelegt haben, sich im Winter einen neuen Arbeitgeber zu suchen. Bauer spielte seit 2016 in Russland.
 
Der gebürtige Schweizer debütierte erst im vergangenen September für das ÖFB-Team. Möglich gemacht haben dies seine Wurzeln in der Steiermark, aus der sein Großvater stammt. Im Finish der WM-Qualifikation zeigte der Außenverteidiger gute Leistungen und war auch im ersten Spiel unter Neo-Teamchef Franco Foda, einem 2:1 im Test gegen Uruguay, dabei.
 
Bauer ist neben Wimmer, Markus Suttner (Brighton), Marko Arnautovic (West Ham), Aleksandar Dragovic, Christian Fuchs (beide Leicester), Sebastian Prödl und Daniel Bachmann (beide Watford) der aktuell achte Österreicher, der im englischen Oberhaus engagiert ist.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.