Was ist dran?

United: Hammer-Gerüchte um Mourinho

Startrainer wird mit einem Abschied aus England in Verbindung gebracht.

Jose Mourinho hat Gerüchte über einen möglichen Abschied von Manchester United am Ende der Saison als "Müll" bezeichnet. "Ein besseres Wort fällt mir dazu nicht ein", sagte Mourinho am Donnerstag während einer Pressekonferenz.

Britische Boulevard-Zeitungen hatten zuvor berichtet, der 54-Jährige sei beim englischen Fußball-Rekordmeister unzufrieden und werde den Club voraussichtlich im Sommer verlassen. Dass er immer noch in einem Hotel lebe und kein Haus in Manchester habe, werteten sie als zusätzliches Indiz für einen vorzeitigen Abgang des Trainers.

Mourinho zeigte sich darüber äußerst verärgert. "Das Schlimmste, was jemand machen kann, ist auch nur den kleinsten Zweifel an meiner Professionalität zu streuen", erklärte der Portugiese vor dem FA-Cup-Spiel am Freitag gegen Zweitligist Derby County. "Ich wiederhole mich, ich bin in der Mitte meines Vertrags. Ob ich einen neuen unterzeichne, hängt vom Verein ab, denn ich stehe voll und ganz zum Verein und möchte bleiben."

"Nur weil ich kein Clown bin?"

Mourinho widersprach Gerüchten, er habe die Lust am Job verloren. "Nur weil ich mich an der Seitenlinie nicht wie ein Clown aufführe, soll ich meine Leidenschaft verloren haben?", sagte er. "Ich mache es lieber so, wie ich es für richtig halte, sehr viel reifer, besser für die Mannschaft und mich. Man muss sich nicht wie ein Verrückter am Spielfeldrand aufführen." Immer wieder wird Paris Saint-Germain als möglicher neuer Verein gehandelt.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .