Üble Beleidigung

Neapel-Trainer sorgt für Sexismus-Eklat

Neapel-Trainer Sarri flippte bei Pressekonferenz aus und beleidigte Moderatorin.

Titti Improta ist Journalistin beim italienischen Fernsehsender Canale 21 und befragte in dieser Funktion Neapel-Coach Maurizio Sarri. Improta fragte Sarri nach den Titelchancen seines Teams, nachdem es letzte Woche die Tabellenführung an Juventus Turin verloren hatte. Eine sicherlich berechtigte Frage, die Sarri aber komplett die Beherrschung verlieren ließ.

"Du bist eine Frau und du bist sogar schön. Und aus diesen zwei Gründen sage ich dir nicht, dass du dich verpissen sollst." Improta war geschockt, gab danach der Gazetta dello Sport ein Interview: "Ich hatte nicht damit gerechnet, dass er so reagieren würde. Ich denke, er hat gar nicht begriffen, wie gravierend das ist, was er da gesagt hat. Er hat sich übrigens danach bei mir entschuldigt." Sie habe sich als Frau und Journalistin beleidigt gefühlt: "Wir waren immerhin in einer Pressekonferenz und nicht in einer Bar." Das Schlimmste für die 43-Jährige sei aber das Gelächter der Kollegen gewesen.

Neapel wartet seit 28 Jahren auf den Gewinn des Meistertitels. Den letzten "Scudetto" eroberte Diego Maradona 1990 für die Süditaliener.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .