Wegen Tweet

Riesen-Aufregung um Bayern-Superstar

Der Münchner Profi sorgt mit einem Twitter-Beitrag für großen Wirbel.

Frust pur in Chile: Der Copa-America-Sieger fährt nach einer 3:0-Auswärtsniederlage gegen Tabellenführer Brasilien nicht zur WM nach Russland. Vor dem letzten Spieltag war die Mannschaft noch auf dem dritten Tabellenplatz gelegen.

Nationaltrainer Juan Antonio Pizzi hat nach der verpassten Qualifikation den Rücktritt angeboten. "Bedauerlicherweise hat sich ein Kreis geschlossen, in dem wir Momente großer Freude erlebt haben und nun diese Enttäuschung", sagte der Argentinier nach dem Klatsche in Brasilien nach Angaben der Zeitung La Tercera.

In Chile wurde vom Ende der "goldenen Generation" gesprochen, die 2015 und 2016 die Copa America gewonnen sowie in diesem Jahr sogar das Confed-Cup-Endspiel gegen Deutschland erreicht hatte (0:1).

Vidal deutete Abschied an

Der gelbgesperrte Arturo Vidal vom FC Bayern München deutete via Twitter ebenfalls seinen Abschied aus dem Nationalteam an: "Vielen Dank für alles", so Vidal. Er habe in jedem Spiel sein Leben gegeben. Der Beitrag wurde rund 3.000 Mal kommentiert und fast 3.400 Mal geteilt.

Für Chile wäre ein Verlust des "Kriegers" kaum zu kompensieren. Das Problem: Vidal ist mittlerweile 30 Jahre alt. Bei der WM 2022 wäre er schon 35.

Posten Sie Ihre Meinung