RTL behält Formel 1

Experten-Duo: Das sind Laudas Nachfolger

Die Königsklasse ist weiterhin bei RTL zu sehen - mit neuen Experten.

Was sich bereits abzeichnete, ist nun offiziell: RTL wird auch in den kommenden drei Jahren die Formel 1 übertragen. Der deutsche Privatsender konnte sich mit dem Rechteinhaber auf eine Verlängerung des ausgelaufenen Vertrags einigen. Dies gab RTL am Dienstagabend bekannt.

Somit werden alle Grand Prix in Deutschland weiter im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein. Für RTL ist das ein großer Erfolg, da Formel-1-Besitzer Liberty Media das Geschäft mit dem Bezahlfernsehen forciert, um höhere Erlöse zu erzielen.

Wie es mit den Pay-TV-Rechten in Deutschland weitergeht, ist noch nicht geklärt. Auch der Kontrakt von Sky war zum Ende dieser Saison ausgelaufen. In Österreich werden die Rennen noch bis einschließlich 2020 fix vom ORF übertragen.

Neuer TV-Experte bei RTL wird nach dem Abschied von Niki Lauda Nico Rosberg, der Weltmeister von 2016 und langjährige Mercedes-Pilot. Der Deutsche wird sich in der kommenden Saison mit seinem Landsmann Timo Glock abwechseln. Rosberg wird seinen ersten Auftritt beim Saisonauftakt am 25. März in Melbourne haben.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.