Harte Worte

Ferrari-Boss spottet über eigenes Team

Der Italiener lässt mal wieder mit markigen Worten aufhorchen.

Das Formel-1-Top-Team Mercedes wird seinen neuen Boliden für die nächste Saison am selben Tag wie Konkurrent Ferrari vorstellen. Die Präsentation des Mercedes W09 erfolgt am 22. Februar in Silverstone, gab der Weltmeister-Rennstall der vergangenen vier Jahre am Donnerstag bekannt.

Die neue "rote Göttin" von Sebastian Vettel dürfte wohl online enthüllt werden. Nur vier Tage später gibt's das erste Kräftemessen auf der Strecke: Die ersten Testfahrten für die neue Saison starten am 26. Februar auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona. Zwar sind diese oft nicht sonderlich aussagekräftig, ein erster Trend sollte dennoch erkennbar sein.

Der italienische Traditionsrennstall plant den Großangriff auf den ersten WM-Titel seit 2008. "Ich will die Krone und mit Ferrari eine Menge Geld machen", tönt Boss Sergio Marchionne. Er stattete dem Werk in Maranello kürzlich eine Stippvisite ab - und findet dafür gewohnt markige Worte!

"Entweder ein Monster - oder Müll!"

"Ich war vor einigen Tagen dort und muss sagen, dass die Jungs viel arbeiten, aber fast schon zu entspannt wirken", betont er. Dieser Eindruck mache für ihn noch nicht deutlich, in welche Richtung es mit dem Auto mit der internen Bezeichnung "Projekt 669" gehen wird: "Ich kann daraus nur schließen, dass sie entweder ein Monster gebaut haben oder eben Müll. Wir müssen bis zur Präsentation am 22. Februar warten."

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .