Brasilien-GP, Qualifying

Hamilton crasht - Bottas holt Pole

Weltmeister wirft seinen Mercedes früh in die Wand.

Der Finne Valtteri Bottas im Mercedes hat sich vor Sebastian Vettel, seinem Rivalen im Kampf um den Vizeweltmeistertitel, die Pole Position für den Formel-1-Grand-Prix von Brasilien gesichert. Weltmeister Lewis Hamilton muss das vorletzte Saisonrennen am Sonntag (17.00 Uhr/MEZ) in Sao Paulo wegen eines Unfalls kurz nach Beginn von Q1 von ganz hinten in Angriff nehmen.
 
Sein Teamkollege Bottas nutzte die Gunst der Stunde und startet zum dritten Mal in seiner Karriere von ganz vorne. "Das war eine super Runde. Schade, dass Lewis gleich am Anfang abgeflogen ist", meinte der Finne, der in den abschließenden beiden Saisonbewerben 15 Punkte auf Vettel gutmachen muss. Aus der zweiten Reihe starten Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari und Red-Bull-Mann Max Verstappen. "Es wird eng mit Ferrari", prophezeite Bottas.
 
Hamilton war nach seinem selbst verschuldeten Ausrutscher in der Anfangsphase, der ihn mit hoher Geschwindigkeit von der Strecke in die Reifenstapel befördert hatte, in der Entscheidung ohne getimte Runde nur Zuschauer. "Das war mein Fehler, das war meine Schuld. Solche Dinge passieren", gab sich der im Gegensatz zu seinem Mercedes-Boliden unversehrt gebliebene Brite selbstkritisch.
 
Mercedes-Aufsichtsratschef Niki Lauda berichtete über großen Unmut von Hamilton. "Er ärgert sich so maßlos über seinen Fehler. Ein Fehler in der Phase ist blöd. Jetzt ist er Letzter, das Rennen wird sehr schwer für ihn", meinte Lauda zum ORF-Fernsehen.

Posten Sie Ihre Meinung