Nach hartem Duell

Verstappen stichelt gegen Vettel

Max Verstappen und Sebastian Vettel lieferten sich ein spannendes Duell.

Das Highlight im Silverstone-GP war wohl das packende Rad-an-Rad-Duell zwischen dem WM-Führenden Sebastian Vettel und Red Bull-Rookie Max Verstappen. Verstappen hatte Vettel gleich am Start überholt und wehrte sich danach erfolgreich gegen Vettels ungeduldige Überholmanöver.

"Er will wohl Autodrom oder sowas spielen", stichelte Verstappen nach einem harten aber erfolglosen Manöver von Vettel über Funk. Vettels Team Ferrari aber konnte seinen Superstar durch einen perfekten Boxenstopp am Niederländer vorbeischleusen.

"Ich wusste, dass ich langsamer war als er. Ich habe mit allen Mitteln versucht, vorne zu bleiben, und zum Glück konnte er mich auf der Strecke nicht überholen. Damit bin ich zufrieden", so Verstappen.

Vettel konnte dem für die Zuseher packenden Fight nur wenig abgewinnen. "Das Duell hat nichts gebracht, außer Zeitverlust. Ich habe den Anschluss nach vorne verpasst."

Das Ergebnis war für Red Bull mit den Plätzen vier und fünf allerdings recht zufriedenstellend: "Das Rennen war okay, aber wir sind noch immer zu langsam - ich denke, drei oder vier Zehntel langsamer als Ferrari", sagt der Red-Bull-Pilot. "Dafür, dass wir an diesem Wochenende nicht so konkurrenzfähig waren, war es ein gutes Rennen."

Posten Sie Ihre Meinung