Lobeshymne

"Der Größte": Konkurrent adelt Hirscher

Auf der Strecke sind sie Konkurrenten. Jetzt gibt es das ultimative Lob.

Der im Vorfeld als Topfavorit in der alpinen Kombination gehandelte Alexis Pinturault hat sich nach der Silber-Medaille bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang nicht nur als fairer Verlierer gezeigt, sondern sich auch verbal einmal mehr vor Titelgewinner Marcel Hirscher verneigt.

"Er ist der größte Skifahrer aller Zeiten", so der Franzose. Seit er mit Marcel Wettkämpfe bestreite, sei es eine große Ehre für ihn, gemeinsam auf dem Podest zu stehen. "Und Zweiter zu sein, oder gegen ihn zu gewinnen."

Hirscher könne alle Rekorde brechen, es hänge nur davon ab, wie lange er die Karriere fortsetzen wolle. "Natürlich kann er den Stenmark-Rekord auch brechen. Dann muss er aber weiterfahren bis 33, 34 Jahre. Er ist der Größte und wird der Größte für viele Jahre bleiben."

"Marcel ist so stark im Slalom"

Pinturault und Hirscher verstehen sich gut. Beide reisen oft gemeinsam im Privatjet zu Weltcup-Rennen. Am Dienstag wurde er mit 1,02 Sekunden Rückstand Zweiter in der Kombi. Der 26-Jährige war danach zufrieden: "Marcel ist so stark im Slalom. Ich bin einen guten Slalom gefahren. Es war ein harter Kampf. Ich habe Silber gewonnen."

Die schwedische Ski-Legende Ingemar Stenmark hält bei 86 Erfolgen im Weltcup, Hirscher bei 55. Der Salzburger wird im März 29 Jahre alt.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.