Via Twitter

Chaos: Vonn-'Hilferuf' aus dem Flugzeug

Probleme mit Flieger: Ski-Superstar musste bei der Anreise lange warten.

Mit zwei Siegen in Garmisch zeigte sich Lindsey Vonn zuletzt in bestechender Form. Auf ihrem Weg zu Gold bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang muss sie nun aber einen kuriosen Rückschlag hinnehmen. Ihr Lufthansa-Flug von München nach Seoul konnte nicht abheben.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, startete das Boarding pünktlich um 15:40 Uhr. Eine knappe Stunde später ist dieses dann abgeschlossen, der Flieger hebt aber nicht ab. Wie der Pilot mitteilt, gibt es Probleme mit der Dokumentation des Airbus 340, das Luftfahrtbundesamt erteilt keine Starterlaubnis.

Das Problem kann auch in den nächsten Stunden nicht gelöst werden, alle Sportler müssen um 18:30 Uhr den Flieger verlassen. Um 20 Uhr soll ein neues Flugzeug abheben. Vonn meldete sich unterdessen bereits leicht genervt auf Twitter.

Irgendwann klappte es dann doch. Vonn musste in ein anderes Flugzeug umsteigen. Um 21 Uhr folgte das nächste Twitter-Update: "Endlich sind wir im neuen Flugzeug. Ein großes Dankeschön an die Flugbegleiter. Hoffentlich können wir bald starten." Nach fünfeinhalbstündiger Verspätung hob der Flieger endlich ab.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .