Ski-Beauty

RTL-Absage: So süß reagiert Lara Gut

Schweizerin hat Verständnis für die Entscheidung - und reagiert mit Foto.

Nach der Herren-Abfahrt ist bei den Winterspielen in Pyeongchang am Montag auch der Damen-Riesentorlauf wegen zu viel Wind abgesagt worden. In Yongpyong blies der Wind so heftig, dass beim ersten Technik-Bewerb eine Durchführung unmöglich war. Beide Rennen sollen nun am Donnerstag nachgeholt werden.

 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

 

Der österreichische Damenchef der Deutschen Jürgen Graller hielt die Entscheidung für "absolut gerechtfertigt". Böen peitschten mit bis zu 80 Stundenkilometern über die Piste. "Es gab keine Chance auf ein faires Rennen. Es war gut, gleich zu entscheiden und nicht den ganzen Tag hinzuwarten. Jetzt geht der Fokus auf 15. Februar." Dass die Absage richtig war, daran hat niemand seine Zweifel.

Viktoria Rebensburg, RTL-Olympiasiegerin von 2010, meinte: "Schade. Ich wäre gern gefahren. Aber die Bedingungen sollen gut und fair sein. Wenn das nicht der Fall ist, ist es besser, abzusagen." Lara Gut stimmte der deutschen Mitfavoritin zu.

"Mutter Natur hat Nein gesagt"

Auf Instagram postete die hübsche Schweizerin ein süßes Bild von sich aus dem Lift: "Mutter Natur hat Nein gesagt. Ich denke, die beste Idee ist jetzt, wieder zurück ins Bett zu gehen und zu schlafen."

Den Beitrag hat sie unter anderem mit dem Hashtag #toowindy versehen. Da gab es am Montag wohl keine zwei Meinungen.

 

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .