Sölden-Ausfall

Schörghofer von 'Bone Bruise' gestoppt

34-jähriger Salzburger leidet an Knorpelverletzung und 'Bone Bruise' im rechten Knie.

Riesentorlauf-Spezialist Philipp Schörghofer muss für den Weltcup-Auftakt am 29. Oktober in Sölden aufgrund einer Knorpelverletzung und -prellung ("Bone Bruise") im rechten Knie passen. Das Dienstag-Training auf dem Rettenbachferner musste der 34-Jährige abbrechen.

"Mir geht es leider nicht so gut. Das Knie ist immer noch sehr schmerzhaft", sagte Schörghofer. "Normales Skifahren und Stangentraining sind nicht möglich. Ich muss nun Geduld haben und Therapie machen und hoffen, dass es dann in den USA passt." Der Riesentorlauf in Beaver Creek ist nun das nächste Ziel des Salzburgers: "Ein Heimrennen verpassen tut sehr weh. Jetzt muss ich den 'Bone Bruise' so schnell wie möglich wegbekommen, damit ich Anfang Dezember wieder am Start stehen kann."

Posten Sie Ihre Meinung