Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Starke Schmerzen?

So steht es wirklich um Hirscher

Das Comeback von Marcel Hirscher scheint sich weiter zu verzögern.

Marcel Hirscher ist am Mittwoch erstmals nach seinem im August erlittenen Knöchelbruch wieder auf Skiern gestanden. In einem kurzen Video auf seiner Instagram-Seite ist der Salzburger beim freien Fahren zu sehen. "Es war ein guter erster Tag. Frei fahren geht wieder", sagte Hirscher nach den ersten Schwüngen am Kitzsteinhorn.

Der sechsfache Gesamtweltcup-Sieger hatte zuletzt bei einer Pressekonferenz vor zwei Wochen in Wien gemeint, dass sein Start beim ersten Slalom der Saison am 12. November in Levi möglich sei. Ein Comeback beim Riesentorlauf in Sölden am 29. Oktober, zugleich das erste Rennen im Weltcup-Winter überhaupt, sei praktisch ausgeschlossen, hatte der 28-Jährige bei der Gelegenheit gesagt. Nach gelungenem ersten Training wurde sogar über ein Sensationscomeback spekuliert.

Aktuellen Berichten von Ö3 zufolge hat Hirscher allerdings noch immer mit starken Schmerzen zu kämpfen. Ab Freitag sei deshalb wieder Reha angesagt, um die Muskeln aufzubauen. Am verletzten Bein sollen noch etwa 1 cm Muskelumfang im Vergleich zu davor fehlen.

Posten Sie Ihre Meinung