Abschlusstraining

Wengen: ÖSV-Abfahrer erneut sehr stark

Österreichs Abfahrer haben bewiesen, dass sie zu den Sieganwärtern zählen.

Bei der traditionellen Lauberhorn-Abfahrt in Wengen werden Österreichs Abfahrer um den Sieg mitfahren. Nach dem ersten Training und einer Bestzeit von Hannes Reichelt zeigten die ÖSV-Stars auch im zweiten Training auf. Die schnellste Zeit am Donnerstag erzielt der Franzose Adrien Théaux. Dahinter reihen sich mit Matthias Mayer (+0,36 Sek) und Max Franz (+0,66) aber gleich zwei Österreicher ein.

Hannes Reichelt belegt mit einer Sekunde Rückstand unmittelbar vor Romed Baumann Rang 8, Romed Baumann (8.), Vincent Kriechmayr (11.) und Christian Walder (16.) kommen ebenfalls gut mit der Strecke zurecht.

"Oben habe ich schon etwas probiert, speziell an der Minsch-Kante. Das hat nicht so funktioniert, wie ich mir das gedacht habe. "Unten bin ich schon Rennlinie gefahren, vielleicht eh zu schnell für ein Training", so Abfahrtsolympiasieger Mayer.

Die Abfahrt steigt am Samstag (12:30 im oe24-LIVE-Ticker). Am Freitag steht die Kombi auf dem Programm, am Sonntag folgt der Slalom.

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.