Tennis-Schande

Bizarrer Striptease-Eklat bei ATP-Auslosung

Die Auslosungszeremonie für die Next Gen ATP Finals sorgt für gehörigen Wirbel.

Die Auslosungszeremonie für die Next Gen ATP Finals in Mailand am Sonntag hat für eine Riesen-Empörung in den sozialen Netzwerken gesorgt. Die ehemalige Weltranglisten-Erste Amelie Mauresmo bezeichnete die Auslosung auf Twitter sogar als eine "Schande". Für das Saisonabschluss-Turnier der bis 21-Jährigen, die in zwei Vierer-Gruppen gelost wurden, hatten sich die Veranstalter etwas Neues ausgedacht.

Die Gruppenköpfe Andrey Rublev und Karen Khachanov wurden von je einem Model mit dem Buchstaben "A" bzw. "B" auf die Bühne begleitet. Die folgenden Spieler mussten sich daraufhin ein Model aussuchen, das sie nach vorne begleitete und nach einem kurzen erotischen Tanz, der an eine Vorstellung in einem Strip-Lokal erinnerte, den Gruppenbuchstaben enthüllte.

Die jungen Tennisspieler waren mit der Zeremonie überfordert und wirkten irritiert. Abgesehen davon, dass die Aufführung sexistisch war, wurden die jungen Stars in eine unangenehme Situation gebracht.

ATP und Auslosungs-Veranstalter Red Bull entschuldigen sich am Montag: "Die Absicht war, das reiche Erbe Mailands als eine der Mode-Hauptstädte zu integrieren. Wie auch immer, die Ausführung war geschmacklos und inakzeptabel. Wir bedauern dies zutiefst", heißt es in dem Statement.

Die Auslosung für das Samstag angesetzte Turnier ergab folgende Gruppen:

Gruppe A: Andrey Rublev (RUS/ATP-37. - 20 Jahre), Denis Shapovalov (CAN/51. - 18), Chung Hy-eon (KOR/54. - 21), Gianluigi Quinzi (ITA-WC/306. - 21)

Gruppe B: Karen Khachanov (RUS/45. - 21), Borna Coric (CRO/48. - 20), Jared Donaldson (USA/55. - 21), Daniil Medvedev (RUS/65. - 21)

Posten Sie Ihre Meinung