Ex-Rapid-Coach

Damir Canadi in Griechenland überfallen

Schock für den Österreicher: Er wurde Opfer eines brutalen Überfalls.

Seit Juni 2017 trainiert Damir Canadi den griechischen Erstligisten Atromitos Athen. Wie gegenüber ÖSTERREICH bestätigt wurde, wurde der 47-Jährige nun in seiner neuen Heimat Opfer eines Überfalls. Er wurde betäubt und ausgeraubt, es wurden Kleidung, Geld, Schmuck und sein Auto entwendet.

Der Vorfall ereignete sich genau zu dem Zeitpunkt, als Canadi Besuch aus Österreich hatte. Seine Frau und sein Kind mussten die "Home Invasion" miterleben. Sein neuer Verein unterstützt Canadi, hat ihm bereits eine neue Wohnung gestellt.

Zudem wird festgehalten, dass der Überfall nichts mit der Arbeit bei Atromitos zu tun hat, die Gangster hätten ihn für einen Touristen gehalten. Das gestohlene Auto wurde bereits wieder gefunden.

Neustart in Griechenland

Damir Canadi wurde im April nach nur fünf Monaten beim SK Rapid entlassen. Zuvor hatte der gebürtige Wiener drei Jahre lang den SCR Altach trainiert. In Hütteldorf aber stellte sich der Erfolg nicht ein. Im Juli heuerte er in Athen an. Mit Atromitos rangiert er nach drei Begegnungen und drei Punkten als Achter im Tabellen-Mittelfeld der Super League.

Posten Sie Ihre Meinung