Wimbledon

Socken-Panne von Rosberg

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister hatte nicht das perfekte Outfit.

Fast wäre Nico Rosberg trotz feinem dunkelblauen Anzug, Einstecktuch und Krawatte nicht in die Royal-Box in Wimbledon gelassen worden. Dieses Outfit war nicht gut genug:

Der Dresscode passte den strengen Herrschaften in Wimbledon nicht, berichtet die Bild. Warum? In Rosbergs Loafer-Schuhen war der Ex-Formel-1-Pilot barfuß.

Rosberg wurde auf die freiliegenden Knöchel hingewiesen und bekam dann ein paar schwarze Socken zur Verfügung gestellt. Barfuß in Wimbledon geht eben nicht! Der F1-Weltmeister schrieb schmunzelnd auf seinem Twitter-Kanal: „Niemand hat mir gesagt, dass ich Socken brauche.“ Sobald er diese anhatte, durfte der deutsche Weltmeister die Royal Box betreten.

Rosberg saß am Freitag bei den Halbfinals der Herren in Wimbledon in der Royal Box und traf dort u.a. Tennis-Legende Rod Laver sowie Schauspieler Jude Law.

Posten Sie Ihre Meinung