ATP Finals

Dominic Thiem müht sich zu erstem Sieg

ÖTV-Ass Dominic Thiem gewinnt gegen den Spanier Carreno Busta.

Nach 2:07 Stunden Kampf, Bangen und einem neuerlichen Krimi hatte Dominic Thiem den Bann durchbrochen: Nach der knappen Auftakt-Niederlage gegen Grigor Dimitrow bei den ATP Finals rang der Weltranglisten-Vierte am Mittwochabend in London Pablo Carreno Busta (ESP) mit 6:3,3:6,6:4 nieder. Er hat damit am Freitag ein echtes Gruppen-"Endspiel" gegen David Goffin: Der Sieger steht im Halbfinale.

Carreno Busta war der Ersatzmann für den nach einem Spiel verletzt ausgeschiedenen Rafael Nadal in der Gruppe "Pete Sampras". Thiem darf sich schon vor dem dritten Match über 200 ATP-Zähler sowie 191.000 Dollar Preisgeld freuen, am Freitag kann er beide Zahlen mit einem weiteren Erfolg verdoppeln.

"Es war ein wirklich hartes Match. Er hat den Platz von Rafa sehr gut eingenommen, und es war wieder ein sehr schweres Drei-Satz-Match. Ich bin sehr glücklich, das gewonnen zu haben. Es war sehr eng am Ende", meinte Thiem auf dem Platz zu den rund 15.000 Zuschauern.

Fehlerorgie im zweiten Satz
"Ich habe das Match sehr gut begonnen, aber als er mich im zweiten Satz nach 40:0 gebreakt hat, habe ich es ein bisschen verloren. Der dritte Satz war ein Hin und Her und eine 50:50-Chance für beide Spieler. Zum Glück habe ich das entscheidende Break geschafft."

Thiem begann vor allem mit Aufschlag sehr gut: Nur drei Gegenpunkte ließ der Lichtenwörther im ersten Satz zu. Er nützte gleich seinen ersten Breakball im vierten Game zum 3:2 und nahm dem US-Open-Halbfinalisten dieses Jahres mit dem zweiten Satzball zum 6:3 auch noch einmal das Service ab.

Beim Stand von 1:1, 40:0 läutete ein schwaches weiteres Aufschlag-Game die Wende im zweiten Durchgang ein. Thiem gab fünf Punkte en suite zum 1:2 und damit seinem ersten Serviceverlust ab. Carreno Busta steigerte sich dadurch beflügelt und nahm bei 5:3 auch dank dreier toller Returnwinner Thiem neuerlich den Aufschlag zum Satzausgleich ab.

Thiem gelang zu Beginn des Entscheidungssatzes ein guter Start mit einem Break, und er ging in der Folge 2:0 und 3:1 in Führung. Dann hatte Thiem sogar eine Chance zum Doppelbreak, doch Carreno Busta rettete sich und nahm dem Niederösterreicher den Aufschlag zum 3:3 ab. Im siebenten Game hatte Thiem insgesamt vier Breakbälle, dennoch konnte er das 3:4 nicht verhindern. Thiem schaffte nach einem Zu-null-Servicegame dann doch das neuerliche Break zum 5:4 und servierte zum insgesamt 6. Sieg im 7. Duell mit Carreno Busta aus.

Nun geht es gegen Goffin, der am Mittwoch eine bittere 0:6,2:6-Niederlage gegen Gruppensieger Dimitrow erlitten hat. "Jedes Match in dieser tollen Atmosphäre ist aufregend. Ich bin glücklich, dass ich immer noch um das Semifinale spielen kann. Das wird wieder ein hartes Match", prophezeite Thiem.
 

Der Live-Ticker zum Nachlesen auf Seite 2:

Liveticker aktualisieren
23:18

Thiem gewinnt!

Thiem beendet das Match mit seinem 12. Ass! Riesen-Erleichterung!

23:14

Break Thiem!

Carrenos Ball wird im Hawk-Eye nochmal angeschaut... was für eine Zitterpartie! Wneige Millimeter im Out! Völlig egal, Thiem hat das Break!

23:13

Bitte Dominic!

Thiem erspielt sich drei Breakbälle!

23:10

Ein Zu-Null-Spiel für Thiem

Das sollte doch mal Auftrieb geben. Thiem gleicht aus zum 4:4! Das Match dauert mittlerweile über zwei Stunden, eine Prognose ist ganz schwer. Thiem hat immer wieder Aussetzer dabei.

23:05

Ewig langes Game

Über 9 Minuten dauert das Game bereits. Thiem nutzt seine Breakchancen nicht und nicht und am Ende macht es Carreno Busta. 4:3!

23:01

Einstand

Zäh! Thiem muss sich alles hart erarbeiten!

23:00

Thiem bewegt sich nicht gut

..trotzdem macht er den Punkt und holt sich eine Breakchance!

22:59

Carreno spielt klug

Der Spanier stellt Thiem immer wieder vor neue Aufgaben. Streut Stops ein, schwierige Winkel. Thiem hat es schwer.

22:55

Thiem schenkt Game her

Thiem nimmt eine mentale Auszeit. Im entscheidenden Moment begeht er unerklärliche Fehler. Zuerst ein Doppelfehler - dann ein Fehler am Netz. Es steht 3:3! Alles wieder in der Reihe!

22:50

Carreno verkürzt

Pablo Carreno Busta packt sein zweites Ass im Match aus und stellt auf 2:3. Thiem war erneut dran, aber agiert wieder etwas überhastet im entscheidenden Moment.

22:49

Da ist Thiem dran

Thiem mit der Chance aufs Doppel-Break! Einstand bei Aufschlag Carreno!

22:44

Thiem stellt auf 3:1

Knapp aber doch! Thiem stellt auf 3:1. Man hat das Gefühl, dass das Matach aber noch lange nicht entschieden ist. Von der Souveränität des ersten Satzes ist Thiem doch ein Stück weit entfernt.

22:42

Spiel auf Messers Schneide

Guter Spin bei Thiem! 30:15

22:38

Carreno verkürzt auf 1:2

Unsere Nummer 1 liegt aber ein Break vorne!

22:36

Sehr wichtig

Thiem bestätigt das Break! 2:0!

22:32

Thiem gelingt Break

Thiem die Wundertüte weiß was er falsch gemacht hat. Geduldig baut er auf und macht dann mit der Vorhand Druck. Thiem schnappt sich gleich das Break und führt 1:0! Er muss gewinnen um die Chance aufs Halbfinale zu wahren.

22:31

Carreno eröffnet

Der Spanier eröffnet den Entscheidungssatz.

22:26

Satz geht an Carreno

Thime bringt auch sein letztes Aufschlagspiel nicht durch. Der größte Gegner für ihn ist wohl er selbst. Erschreckend viele Fehler im zweiten Satz. 14 leichte Fehler im zweiten Satz, doppelt so viele wie Carreno. Die Returnqualität hat bei Carreno zugenommen, Thiem hat in seinem Aufschlag wenige Varianten eingebracht. Das muss besser werden!

22:22

Wieder Fehlerorgie

Thiem knallt die Bälle ins Netz oder ins Out. Überallhin nur nicht dorthin wo er sie hin haben will. Seine Form kann Thiem in der derzeitigen Verfassung nicht über das ganze Match konservieren. 5:3 für Carreno!

22:18

Thiem zum 3:4

Thiem bleibt dran, hat noch alle Chancen, aber jetzt muss dann bald das Break her!

22:16

Thiem war erneut knapp dran

Thiem war auch beim letzten Aufschlagspiel von Carreno knapp dran, aber hatte wieder im Einstand das Nachsehen. Sehr unglücklich bisher dieser zweite Satz.Thiem jetzt beim Service: 40:15

22:13

Thiem fehlt Geduld

Es ist oft unnötig das Risiko zu erhöhen, Dann kommen die Fehler, da wirkt Theim ungeduldig und probiert etwas Besonderes. Im Moment geht das schief. Carreno zum 4:2

22:08

Thiem mit viel Mühe zum 2:3

Wie Thiem sich in die Situation reinmanövrien konnte, ist eine Mischung aus Pech und fehlender Konzentration. Thiem liegt jetzt einen Break zurück und muss dem wieder erstarkten Carreno das Service abnehmen.

22:06

Game Carreno

Der Ball von Thiem weit im Out! Carreno führt 3:1. Thiem hat im Moment den Faden verloren.

22:04

Intensivste Phase bisher

Die bisher intensivste Phase im Match. Thiem hat Carreno wieder in die Partie kommen lassen und müht sich jetzt ab. Unerklärlich diese Fehler!

22:03

Thiem vergibt Top-Chance

Das Feld ganz offen, Thiems Rückhand landet aber um Zentimer im Out. Statt Break gibt es Einstand!

22:01

Zwei Breakbälle Thiem

Thiem kommt zurück und hat die Chance auf das sofortige Re-Break!

21:57

Hergeschenkt!

Das tut weh! Carreno macht fünf Punkte hintereinander und holt das Break. Davon waren vier unerzwungene Fehler von Thiem dabei!

21:55

Einstand

40:0 stand es für Thiem, dann dreimal ins Out. So schnell kanns im Tennis gehen. Aber in solchen Situationen hat Thiem schon oft mentale Stärke bewiesen.

21:53

Carreno kratzt die Kurve

Der Spanier gleicht aus! 1:1. Seinen großen Aufstieg hatte Carreno 2013, als er nach etlichen Titeln auf Challenger-Ebene in die Tour einstieg und die Weltrangliste hochkletterte.

21:51

Einstand

Thiem ist dran am Break und wenn man sein souveränes Aufschlagspiel bisher in Betracht zieht, wäre ein Breakgewinn eine kleine Vorentscheidung.

21:49

Carreno muss fighten

30:30 - Carreno muss bei eigenem Service Schwerstarbeit verrichten.

21:45

Jetzt gleich nachlegen!

Thiem eröffnet im zweiten Satz und startet eindrucksvoll! Zu Null und im Eiltempo holt sich Thiem das erste Game!

21:43

Da ist der Satz!

Jawohl! Thiem nützt seinen zweiten Satzball zum Satzgewinn! Sehr sicher und sehr stabil gespielt, während Carreno einige Fehler eingestreut hat.

21:41

Carreno mit Fehlern

Einige unerzwungene Fehler bei Carreno. Da ärgert sich der Spanier auch ziemlich. 40:40!

21:39

Wow! Ganz wichtiges Game

Thiem präsentiert sich bei eigenem Service extrem stabil. Kein Breakpunkt zugelassen. 5:3 - Carreno serviert gegen den Satzverlust.

21:34

Starkes Aufschlagspiel Carreno

Da hat er nichts anbrennen lassen. Thiems Rückhand-Longline kam bisher noch nicht wie gewünscht. Der beeindruckende Paradeschlag segelt zweimal knapp ins Out.

21:32

Carreno riskiert jetzt

Carreno will gleich das Re-Break, der erste Return sitzt. Danach aber drei vermeidbare Fehler. Ein Ass von Thiem war noch dabei und der Niederösterreicher führt komfortabel mit 4:2.

21:29

Da hilft Carreno mit

Gerade gelobt, begeht der Spanier zwei leichte Fahler und ermöglicht Thiem das Break. 3:2! Sieht gut aus!

21:27

Carreno in guter Form

Der Spanier ist mit guter Form hierher angereist, das sieht man. Wirkt aggressiv und selbstbewußt. Wenn Thiem den Takt mit der vorhand aber vorgeben kann, hat Carreno kaum Chancen. 30:30

21:24

Souverän zum 2:2

Thiem spielt bei eigenem Service ohne Fehl und Tadel bisher. Die ersten Aufschläge kommen, zwei Asse waren schon dabei, Carreno kann Thiem da nicht gefährden.

21:22

Bravo!

Starke Rückhand zum 40:0 - bei eigenem Aufschlag hat Thiem noch keinen Punkt abgegeben!

21:20

Carreno zum 2:1

Schön gespielt und mit viel Übersicht von Carreno Busta! 2:1 für den Spanier.

21:19

Thiem probiert es mit Offensive

Offensiver und aggressiver Return von Thiem. Der landet gleich im Netz! 40:15

21:17

Thiem zu Null

Perfekter Auftakt für Thiem! 1:1 - Da waren auch ein, zwei Fehler von Carreno dabei.

21:15

Carreno Busta mit dem besseren Ende

Der Nadal-Ersatzmann bringt seinen Aufschlag durch - Thiem jetzt am Service. Ein guter Start wäre ganz, ganz wichtig.

21:14

Thiem startet gut

Thiem kann den Spanier gleich fordern. 30:30

21:13

Los gehts!

Carreno Busta eröffnet!

21:11

Wer ist Carreno Busta?

Der Spanier ist die Nummer 10 der Welt. Seine Stärke ist, dass er keine großen Schwächen hat, stabil mit Vor- und Rückhand, ebenso beim Aufschlag. In Summe liegt es aber an Thiem. Es gibt in Top-Form nichts was Thiem schlechter kann.

21:09

Spieler schlagen sich ein

Thiem ist hoch motiviert, gelingt ihm heute der große Turnaround? Es ist definitiv möglich, gegen Dimitrov hat schon einiges gepasst, heute muss ein Sieg her!

21:07

Spieler am Platz

Die Spieler werden hier in London wie üblich groß und spekakulär präsentiert. Thiem kennt das Prozedere mittlerweile, war ja letztes Jahr schon dabei. Carreno Busta feiert sein Debüt bei den Finals.

21:02

Ist Thiem heute Favorit?

"Mir wäre ein angeschlagener Nadal lieber gewesen als ein fitter Carreno Busta. Nadal war gestern schon sehr eingeschränkt", erklärte der 56-jährige Niederösterreicher. Einen Carreno Busta, gegen den Thiem eine 5:1-Siegesbilanz (4:0 bei ATP-Turnieren) hat, darf man nicht unterschätzen. "Das waren immer knappe Matches gegen ihn. Der ist Nummer 10 in der Welt, der ist auch nicht viel schlechter als die anderen," so Thiem-Coach Bresnik.

20:54

Privat läuft es gut bei Thiem

Thiem bestätigte bereits die schon seit Wochen bestehenden Gerüchte über seine neue Freundin. "Ich muss eh nichts drüber sagen, es ist eh offensichtlich", sagte Thiem schmunzelnd. Was Bresnik dazu sagt, dass Thiem nun Support von einer Freundin hat? "Ich weiß nicht, ob ihm das Auftrieb gibt. Ob Dominic jetzt eine Freundin hat oder nicht, ändert nichts an seiner Arbeitsweise", erzählte der Trainer. "Er kommt nicht später zum Training, will andere Trainingszeiten oder früher aufhören. Das gibt es nicht." Es spiele auch keine Rolle, ob die Freundin nun das Training beobachtet oder in London spazieren geht. "Sie kann in Dschibuti sein, das ist wurscht, der macht seinen Job." Sicher kein Nachteil sei es, dass Mladenovic eine Tennisspielerin ist, die "gewisse Dinge auch anders akzeptiert und versteht".

20:46

Motivation nach knapper Pleite

Auch wenn er gegen Grigor Dimitrow das Auftaktmatch verloren hat, hat ihm die Partie gewisses Selbstvertrauen gebracht. "Das Selbstvertrauen ist größer als es vor dem Turnier war. Ich fühle mich besser. Es war ein richtiges Match, ein Fight bis zum Ende, das gibt trotz der Niederlage ein bisserl Selbstvertrauen."

20:41

Thiem sieht sich gerüstet

Nach einer zweistündigen, harten Trainingseinheit auch vor den Augen seiner neuen französischen Freundin Kristina "Kiki" Mladenovic, die Nummer 11 in der WTA-Rangliste, ist sich Thiem ob seiner gestiegenen Chancen bewusst. "Aber ich muss meine Leistung bringen. Es war um einiges besser gestern, und ich habe heute eine sehr gute Trainingseinheit gehabt. Ich hoffe, dass ich mich noch einmal steigern kann und ich den ersten Sieg einfahre."

20:31

Alles neu nach Nadal-Out

Thiem hat die Partie zwischen Nadal und David Goffin beobachtet. "Es war eigentlich schon vom ersten Ballwechsel an klar, dass Nadal alles andere als fit ist. Man hat an der Körpersprache gesehen, dass er komplett nicht er selbst war", erklärte Thiem der APA - Austria Presse Agentur. Erfahren vom Rückzug des am Knie verletzten Superstars hat er dann erst in der Früh, wobei die Überraschung für Thiem nicht mehr so groß war. "Aber natürlich ist es für alle anderen Spieler besser, wenn die Nummer eins der Welt nicht mehr dabei ist", gestand der Weltranglisten-Vierte.

18:52

Herzlich willkommen zum oe24-LIVE-Ticker!

Dominic Thiem will heute gegen Carreno Busta den ersten Sieg bei den ATP-Finals einfahren. oe24 tickert für Sie LIVE ab 21 Uhr!

Posten Sie Ihre Meinung