Hohe Strafe

Skandalprofi Kyrgios verlässt einfach Platz

Tennis-Skandalprofi Nick Kyrgios hat nach dem ersten Satz einfach den Court verlassen.

Nick Kyrgios ist bekannt für seine Eskapaden auf der Tour.

Erst letztes Jahr schenkte er in Shanghai  Mischa Zverev praktisch kampflos den Sieg und begab sich danach in sportpsychologische Behandlung, 2015 bezeichnete er die Freundin von Stan Wawrinka auf dem Court als Fremdgängerin und kassierte eine Geldstrafe.

Im Erstrunden-Duell gegen Steve Johnson verlor der 22-Jährige den ersten Satz knapp im Tiebreak und warf dann das Handtuch. Er verabschiedete sich von Gegner und Schiedsrichter und verließ den Platz. Die offizielle Begründung: eine Schulterverletzung und Verdauungs-Probleme.

Die ATP lässt das nicht gelten. Kyrgios hätte einen Arzt auf den Platz beordern müssen. Nun muss der Australier eine Disziplinarstrafe zahlen und verliert sein Antrittsgeld.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .