ATP-1000 in Rom

Thiem ringt US-Aufschläger nieder

Österreichs Nummer eins sichert sich den dritten Showdown mit Nadal.

Österreichs Tennisstar Dominic Thiem steht im Viertelfinale des ATP-Masters-1000-Turniers in Rom. Der Weltranglisten-Siebente aus Lichtenwörth gewann am Donnerstagabend gegen den US-Amerikaner Sam Querrey nach hartem Kampf 3:6,6:3,7:6(7). Damit trifft Thiem nun am Freitag zum dritten Mal innerhalb von drei Wochen auf Superstar Rafael Nadal, der auf Sand in diesem Jahr noch unbesiegt ist.

Der 1,98 Meter große Querrey dominierte die Partie zunächst - wie von Thiem schon am Vortag befürchtet - mit seinem "Riesenservice" und nahm dem Niederösterreicher zudem gleich dessen erstes Aufschlagsspiel zur 2:0-Führung ab. Der Weltranglisten-28. schlug auch sehr viele Winner und ließ im ersten Satz, der nicht einmal 28 Minuten dauerte, keine einzige Breakchance seines Gegners zu.

Danach kam Thiem besser in die Partie, auch weil sein Aufschlag mit zunehmender Dauer stärker wurde. Querrey wehrte beim Stand von 2:3 und 15:40 zunächst mit zwei Assen die ersten Breakchancen des Lichtenwörthers ab, der aber dann seine dritte nützte und in der Folge mit einem Ass nach genau einer Stunde Matchdauer den Satzausgleich schaffte.

Thiem wehrt drei Matchbälle ab

Im entscheidenden Durchgang erarbeitete sich Thiem beim Stand von 2:2 eine weitere Breakchance, die Querrey jedoch abwehrte. Es sollte die einzige im dritten Satz bleiben, weshalb ein Tiebreak über den Matchgewinn entscheiden musste. Und dieses entwickelte sich zu einem wahren Krimi.

Thiem startete gleich mit einem Minibreak zum 1:0, doch Querrey fightete zurück und sicherte sich bei 6:4 zwei Matchbälle. Den ersten wehrte Thiem mit einem Service-Winner ab, den zweiten vergab der Amerikaner nach längerem Ballwechsel mit einem Outball. Auch den dritten bei 7:6 vermochte Querrey nicht zu nutzen. Thiem verwertete dagegen nach 1:55 Stunden gleich seinen ersten.

© GEPA

(c) GEPA

Im ersten Interview mit Sky sprach der 23-Jährige von einem schweren Match. "Ich bin nicht gut reingestartet und Querrey hat die ganze Partie gut gespielt. Das hat man auch im Tiebreak gesehen", betonte Thiem.

"Wenn's läuft, dann läuft's"

"Ich bin natürlich müde, aber wenn's läuft, dann läuft's, und dann gewinnt man auch eine solche Partie. Körperlich ist alles gut", beruhigte der Finalist von Madrid, wo er am vergangenen Sonntag in einem hochklassigen Match erst von Lokalmatador Nadal gestoppt wurde. Dass er nun erneut auf den Sandplatzkönig trifft, freue ihn besonders. "Drei Mal hintereinander in einer relativ späten Phase gegen ihn auf Sand zu spielen, ist eine unschätzbare Erfahrung für mich", erklärte Thiem.

"Jetzt werde ich schauen, dass ich bis morgen gut regeneriere und dann ein gutes Match abliefern kann." Nadal stand beim 6:3,6:4-Erfolg über den US-Amerikaner Jack Sock nur 80 Minuten auf dem Platz, er hält nun bei 17 Siegen in Folge.

Stan Wawrinka schied dagegen auch beim dritten Sandplatzturnier des Jahres früh aus und würde seinen dritten Platz in der Weltrangliste an den Nadal verlieren, sollte der spanische Sandplatz-Dominator gegen Thiem erneut gewinnen. Der Schweizer unterlag dem 2,08-m-Giganten John Isner aus den USA in 85 Minuten 6:7(1),4:6. Auch der japanische Weltranglisten-Neunte Kei Nishikori verlor im Achtelfinale gegen Juan Martin Del Potro aus Argentinien 6:7(4),3:6.

Liveticker aktualisieren
21:24

Auf Wiedersehen

Das war's vom Tennis für heute. Morgen wartet jedoch schon der nächste Kracher: Thiem duelliert sich ab 16 Uhr mit Nadal. Wir sind für Sie natürlich wieder LIVE dabei!

21:08

Spiel, Satz und Sieg

Dominic Thiem ringt beim ATP-1000-Turnier in Rom Sam Querrey nieder. Nun wartet erneut Rafael Nadal.

21:05

8:7 im Tiebreak

Unglaublich. Thiem lässt sich bei dieser Rally selbst von einem versprungenen Ball nicht aus der Ruhe bringen. Er zermürbt Querrey von der Grundlinie. Matchball Thiem!

21:04

7:7 im Tiebreak

Thiem muss einen Aufschlag abgeben, beweist danach aber seine Nervenstärke. 7:7. Wahnsinn.

21:03

6:6 im Tiebreak

Querrey hat die Chance, mit dem Aufschlag alles klar zu machen. Der erste kommt nicht, beim zweiten macht Thiem den Punkt. Starke Rückhand-Rally.

21:02

5:6 im Tiebreak

Querrey kann mit einem glänzenden Passierschlag das 4:6 machen. Thiem bleibt mit einem Aufschlag-Winner aber im Spiel.

21:01

4:5 im Tiebreak

Thiem erläuft einen Ball gerade noch. Querrey hat aber kein Problem, am Netz den Punkt zu machen.

20:59

3:4 im Tiebreak

Dieser Punkt tut weh: Thiem übernimmt das Kommando und geht mit der Vorhand auf den Punkt. Querrey bringt den Ball aber noch zurück. Ein Stopp von Thiem fällt zu lange aus, sodass Querrey sich das Mini-Break schnappen kann.

20:58

3:3 im Tiebreak

Was für ein Krimi! Thiem punktet bei Aufschlag Querrey. Der US-Amerikaner zieht aber nach.

20:57

2:2 im Tiebreak

Thiem muss einen seiner beiden Aufschläge abgeben. Querrey beweist bei eigenem Service danach Gefühl.

20:56

2:0 im Tiebreak

Thiem erobert zuerst das Mini-Break und lässt danach Querrey in eine unwiderstehliche Rückhand laufen. So kann es sehr gerne weitergehen.

20:55

6:6 - Game Thiem

Thiem erfüllt die Pflicht. Das Match wird im Tiebreak entschieden. Auf geht's, Dominic!

20:53

40:0 - Aufschlag Thiem

Thiem hat ebenfalls keine Probleme bei eigenem Aufschlag. Nicht zuletzt weil sich Querrey, sobald er sich bewegen muss, viel zu viele Fehler begeht.

20:52

5:6 - Aufschlag Querrey

Es ist wirklich zum Verzweifeln: Thiem muss immer wieder kämpfen, um überhaupt in den Ballwechsel zu kommen. Querrey schlägt weiterhin unheimlich stark auf.

20:50

30:15 - Aufschlag Querrey

Dass Querrey nicht nur aufschlagen kann, hat er heute schon mehrfach gezeigt. Erneut bestimmt er mit der Vorhand das Tempo und macht den wichtigen Punkt.

20:49

5:5 - Game Thiem

Thiem lässt keine Zweifel aufkommen: Er bringt seinen Aufschlag ohne Punktverlust durch. Jetzt geht es hier um alles!

20:47

15:0 - Aufschlag Thiem

Thiem schlägt nun gegen die Niederlage auf. Der Start glückt: Eine Vorhand Querreys bleibt im Netz hängen.

20:45

4:5 - Game Querrey

Thiem gerät beim zweiten Aufschlag von Querrey in Bedrängnis. Der US-Amerikaner rückt nach und legt den Volley zum 4:5 ins Feld.

20:43

30:15 - Aufschlag Querrey

Thiem wird mit dem Aufschlag weit nach außen getrieben. Er versucht die Vorhand lang und mit viel Spin an die Grundlinie zu legen. Leider landet sie im Aus.

20:41

4:4 - Game Thiem

Lange Ballwechsel sind hier eine Rarität, dementsprechend zügig wechselt hier der Aufschlag. Im dritten Satz gab es erst eine Break-Chance - und die hatte Querrey gegen Thiem stark abgewehrt.

20:40

15:15 - Aufschlag Thiem

Zuerst bejubelt Thiem mit dem Service durch die Mitte das 15:0, dann leistet er sich einen Doppelfehler. Somit ist der Vorteil wieder dahin.

20:38

3:4 - Game Querrey

Querrey hat nun wieder besser zu seinem Aufschlagspiel gefunden. Da gibt es für Thiem nichts zu rütteln. Jetzt ist er wieder an der Reihe.

20:37

3:3 - Game Thiem

Thiem stellt ohne Probleme auf 3:3. Damit bleibt alles in der Reihe - die Spannung ist greifbar.

20:34

15:0 - Aufschlag Thiem

Sehenswerter Ballwechsel in der Next Gen Arena: Thiem jagt Querrey über den Court und streut den Stopp ein. Querrey erläuft ihn, doch Thiem legt den Ball artistisch ins offene Feld.

20:32

2:3 - Game Querrey

Thiem hatte das Break vor Augen - er verpasst es leider. Querrey lässt nach starker Rückhand zum Einstand zwei harte Aufschläge folgen.

20:30

Einstand - Aufschlag Querrey

Thiem hat die Break-Chance, Querrey aber das krachendere Argument auf seiner Seite: nämlich eine Rückhand die Linie entlang. Schade.

20:28

2:2 - Game Thiem

Unser Tennis-Star bewahrt kühlen Kopf. 2:2 - jetzt wäre der perfekte Zeitpunkt für ein Break. Schafft Thiem das?

20:26

40:30 - Aufschlag Thiem

Thiem antwortet im Stile eines Großen: Mit zwei Vorhand-Peitschen und einem erzwungenen Return-Fehler von Querrey befreit er sich aus dieser Situation.

20:25

0:30 - Aufschlag Thiem

Querrey nimmt zwei Mal volles Risiko - und zwei Mal wird er dafür belohnt: Eine Vorhand bringt Thiem unter Druck nicht mehr zurück, an den zweiten Ball kommt er gar nicht heran. Kritische Phase.

20:22

2:1 - Game Querrey

Gerade mal 1:10 Stunden sind gespielt - und das Match nähert sich in Satz drei der entscheidenden Phase: Thiem hat diesmal bei Aufschlag Querrey keine Chance.

20:21

30:15 - Aufschlag Querrey

Thiem möchte das Tempo mit einem Stopp variieren. Das misslingt. Querrey erläuft den Versuch problemlos und lässt vorne am Netz nichts anbrennen.

20:19

1:1 - Game Thiem

Thiem schlägt nun gut auf und Querrey leistet sich Fehler. So hat der Österreicher das 1:1 schnell in der Tasche.

20:17

0:1 - Game Querrey

Der US-Amerikaner legt vor - das kann, muss aber kein Vorteil sein. Thiem war jedenfalls auch bei diesem Service-Game von Querrey näher dran am Break als über weite Strecken der Partie.

20:15

0:15 - Aufschlag Thiem

Thiem macht den ersten Punkt im dritten Durchgang - und wie: Querrey geht in die Offensive. Thiems Passierschlag ist aber zu gut.

20:12

6:3 - Game Thiem

Das ist der Satzausgleich! Thiem meldet sich nach holprigen Start zurück. Wenn er so weiterspielt, sieht das wieder sehr gut aus.

20:11

30:0 - Aufschlag Thiem

Querrey erläuft eine Vorhand von Thiem gerade noch und bringt den Ball hoch zurück. Thiem hat viel Zeit und haut den Smash in die Mitte.

20:09

5:3 - Game Querrey

Harter Aufschlag von Querrey - den bringt Thiem nicht mehr ins Feld. Bei eigenem Service kann er nun aber den Sack zumachen.

20:07

5:2 - Game Thiem

Der Niederösterreicher zeigt, wie schnell im Tennis das Momentum wechseln kann. Seit dem 3:2 dreht er richtig auf, schnappte sich das Break und steht vor dem Satz-Ausgleich.

20:04

40:15 - Aufschlag Thiem

Thiem ist nun richtig drin in der Partie: Gegen Querreys wütende Angriffe verteidigt er sich gekonnt - und holt zum perfekten Zeitpunkt zum Punktschlag aus.

20:02

4:2 - Break Thiem

Querrey muss über den zweiten Aufschlag gehen. Und Thiem schlägt zu. Er zimmert die Rückhand-Cross kurz über das Netz und erwischt Querrey, der es mit Serve-and-Volley probiert, eiskalt. Stark!

20:01

Einstand - Aufschlag Querrey

Zwei Asse von Querrey und schon ist die Chance für Thiem zunichte. So etwas zerrt natürlich an den Nerven.

20:00

15:40 - Aufschlag Querrey

Beim Amerikaner fehlt die Länge in den Schlägen. Thiem weiß das zu nutzen und schnappt sich zwei Break-Bälle.

19:59

0:30 - Aufschlag Querrey

Ein Ball von Querrey landet hinter der Linie und der nächste im Netz. So nah war Thiem bislang noch nie dran am Break.

19:57

3:2 - Game Thiem

Thiem tut alles, um sich in das Match zu kämpfen: Er holt sich nach 0:30 das 3:2. Jetzt muss er das Break erzwingen.

19:55

15:30 - Aufschlag Thiem

Thiem läuft einem 0:30 hinterher - und macht danach alles richtig. Aus dem Nichts zieht er mit der Rückhand ab. Grandioser Winkel, wichtiger Punkt.

19:54

2:2 - Game Querrey

Thiem kann seinen Rivalen erneut nicht in Gefahr bringen. Querrey spielt wie aufgezogen.

19:52

30:0 - Aufschlag Querrey

Thiem versucht den Druck von hinten zu erhöhen und kassiert einen krachenden Rückhand-Winner von Querrey. Stark gemacht vom Amerikaner!

19:50

2:1 - Game Thiem

Thiem holt sich mit dem Ass das Game. Querrey macht sich lang, aber den Ball erreicht selbst er nicht.

19:49

40:30 - Aufschlag Thiem

Querrey bringt unsere Nummer eins mit dem Return in Bedrängnis. Thiem geht volles Risiko und jagt die Rückhand ins Aus.

19:48

30:15 - Aufschlag Thiem

Thiem hadert mit dem eigenen Spiel - da kommen Punkte wie dieser gelegen: Querreys Return bleibt am Netz hängen.

19:46

1:1 - Game Querrey

Neuer Satz, gleiches Bild: Thiem schafft es zu selten, seinen Gegenüber in lange Rallys zu verwickeln. Querrey stellt auf 1:1.

19:43

1:0 - Game Thiem

Da kommt der Jubel von Thiem, der ganz genau weiß, wie wichtig dieses Game nun war. Er stellt auf 1:0 - gut gemacht!

19:42

40:15 - Aufschlag Thiem

Mit seinem zweiten Ass holt sich Thiem zwei Spielbälle. Es ist nun ganz entscheidend, gut in den zweiten Satz zu finden.

19:39

3:6 - Satzgewinn Querrey

Thiem muss nun dem Satzrückstand hinterher laufen. Querrey ließ ihm nach dem frühen Break bei eigenem Aufschlag keine Chance.

19:37

40:15 - Aufschlag Querrey

Thiem wartet auf den Fehler von Querrey - und macht ihn letztlich selbst. Eine Vorhand bleibt am Netzband hängen. Schade. Zwei Satzbälle für Querrey.

19:36

3:5 - Game Thiem

Zu Null holt er das Game - ein wichtiges Zeichen. Denn: Thiem muss nun Querrey breaken, sonst ist der erste Satz weg.

19:34

15:0 - Aufschlag Thiem

Was für ein Zauber-Stopp von Thiem! Er macht von der Grundlinie Druck und erwischt danach Querrey auf dem falschen Fuß. Besser kann man den Ball nicht spielen.

19:32

2:5 - Game Querrey

Der US-Amerikaner marschiert schnurstracks auf den Satzgewinn zu. Thiem bringt den Return zu selten mit guter Länge ins Feld. So gewinnt Querrey meist früh im Ballwechsel die Oberhand - wenn es überhaupt soweit kommt.

19:31

2:4 - Game Thiem

Er erfüllt die Pflicht und bringt seinen Aufschlag in trockene Tücher. Jetzt braucht es die Kür!

19:30

40:15 - Aufschlag Thiem

Querrey bringt zwar den Return hart zurück. Thiem bleibt aber leichtfüßig, versteht es in dem Ballwechsel, den Gegner zu bewegen. Ein Stopp führt schließlich zum Erfolg.

19:27

1:4 - Game Querrey

Querrey jubelt. Er hat optimal in das Match gefunden und schnappt sich das 4:1. Noch ist nichts verloren für Thiem - er braucht nur das Break. Gegen eine Aufschlag-Rakete wie Querrey ist das aber kein leichtes Unterfangen.

19:25

40:0 - Aufschlag Thiem

Für Thiem läuft es in Rom noch nicht rund. Er schenkt die Punkte bei Aufschlag Querrey zu leicht her, kommt zu selten in längere Ballwechsel.

19:23

1:3 - Game Thiem

Der 23-Jährige schreibt mit eigenem Aufschlag erstmals an. Jetzt muss er versuchen, Querreys Aufschlag zu entschlüsseln.

19:21

30:0 - Aufschlag Thiem

Wie es gehen kann, zeigt dieser Ballwechsel: Thiem muss versuchen, den schlaksigen US-Boy zu bewegen. Dann macht er Fehler.

19:18

0:3 - Game Querrey

Thiem legt einen Fehlstart hin. Er findet noch nicht das richtige Rezept für Querreys Aufschläge. Aber: Unser Tennis-Star kann sich im Verlauf einer Partie steigern - das hat er schon oft genug gezeigt.

19:17

40:30 - Aufschlag Querrey

Thiem riecht die Break-Chance. Und was macht Querrey? Er serviert ein Ass nach außen und schnappt sich den Spielball.

19:15

0:2 - Break Querrey

Thiem muss seinen Aufschlag leider abgeben. Noch agiert er zu anfällig, leistet sich einen Doppelfehler und Unzulänglichkeiten von der Grundlinie.

19:14

30:15 - Aufschlag Thiem

Starkes Service durch die Mitte - da kommt Querrey nicht mehr heran. Solche Punkte sind wichtig, um in die Partie zu finden.

19:11

0:1 - Game Querrey

Der US-Amerikaner zeigt das, was zu erwarten war: Er serviert hart und geht, sofern der Return von Thiem kommt, danach sofort auf den Punkt. Im ersten Game ging es ganz schnell!

19:10

Los geht's

Querrey macht das, was er am besten kann: Er schlägt auf und eröffnet das Spiel. Ab jetzt heißt es Daumen drücken für Thiem!

19:09

Kurzer Ausblick

Sollte Thiem - worauf wir natürlich hoffen, den US-Amerikaner eliminieren, würde er es mit Nadal zu tun bekommen. Das Match steigt morgen gegen 16 Uhr.

19:06

Spieler auf dem Court

Die letzten Vorbereitungen laufen: Thiem und Querrey schlagen sich gerade ein. In Kürze kann es losgehen!

19:04

Head to Head

Das direkte Duell ist ausgeglichen: Thiem gewann 2016 im Halbfinale von Acapulco, in diesem Jahr hatte Querrey im Viertelfinale das bessere Ende für sich. Wie sieht es heute aus?

18:59

Gefährlicher Gegner

Er ist zwar großer Favorit, unterschätzen sollte Thiem seinen Gegenüber aber nicht: Sam Querrey, die Nummer 28 der Welt, kommt vor allem über den Aufschlag. "Er hat ein Riesenservice, das wird sehr schwer zu breaken auf Sand", sagt Thiem. Das Rezept: Über den Return ins Spiel kommen und danach angreifen.

18:53

Erfolg gegen Cuevas

"Es ist immer schwierig, nach einer guten Woche auf komplett andere Bedingungen zu kommen. Natürlich steckt mir Madrid noch in den Knochen, es war immerhin mein erstes Finale auf so einem Level. Deshalb bin ich sehr zufrieden, dass ich einen Sieg gegen so einen guten Sandplatzspieler gefeiert habe" sagte Thiem nach dem Zweisatz-Kampf gegen Pablo Cuevas.

18:49

Form seines Lebens

Thiem spielt derzeit das beste Tennis seiner Karriere: In Madrid und Barcelona pflügte er bis ins Finale, musste sich dort erst Rafael Nadal geschlagen geben. Zum Duell der besten Sandplatz-Spieler könnte es nun am Freitag wieder kommen.

15:40

Herzlich Willkommen

Unser Tennis-Held ist auch heute wieder im Einsatz: Dominic Thiem bekommt es mit dem Amerikaner Sam Querrey zu tun. Ein sehr unangenehmer Gegner, dessen größte Waffe sein krachender Aufschlag ist. Bei uns sind Sie ab 19 Uhr LIVE dabei!

Posten Sie Ihre Meinung