Madrid-Finale

Zu viele Fehler: Thiem verliert gegen Zverev

ÖTV-Star verliert nach Erfolgslauf gegen Deutschen Zverev im Finale von Madrid.

Dominic Thiem hat auch im zweiten ATP-Masters-1000-Finale seiner Karriere, zum zweiten Mal auch in Madrid, seinen ersten Titel auf dem höchsten ATP-Level verpasst. Der 24-jährige Niederösterreicher, der im Viertelfinale den Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal ausgeschaltet hatte, war am Sonntag im Endspiel gegen den als Nummer zwei gesetzten Deutschen Alexander Zverev beim 4:6,4:6 chancenlos.

Der 21-jährige Zverev war vor allem beim Service unantastbar für Thiem, der auch von seinen Grundschlägen her nicht an die Form der Vorrunden anschließen konnte. Der zweifache French-Open-Halbfinalist wird damit, trotz des neuerlichen Endspiels, eine Position verlieren und im Ranking auf Platz 8 zurückfallen. Er durfte sich mit 600 ATP-Punkten sowie einem Preisgeld von 583.725 Euro brutto trösten. Thiem und Zverev, der im Head-to-head mit dem Österreicher auf 2:4 verkürzte, spielen kommende Woche in Rom.

Hier der Live-Ticker zum Nachlesen:

Liveticker aktualisieren
20:01

Zverev gewinnt!

Alexander Zverev gewinnt 6:4 und 6:4!

20:00

Erneut ein leichter Fehler

Diese Statistik sagt einiges aus. 21:11 "führt" Thiem bei den unerzwungenen Fehlern. Das ist zu viel! 30:15 Zverev

19:57

Stabiles Aufschlaggame!

Thiem mit einem starken Service, 4:5! Leider wohl zu spät. Er hat heute zu lange gebraucht um ins Spiel zu kommen. Natürlich steht ihm mit Zverev auch ein verdammt guter Gegner gegenüber. Der Deutsche ist die Nummer 3 der Welt und in fantastischer Verfassung!

19:54

Zu viele Fehler

Es ist so bitter!! Da sind viel zu viele leichte Fehler dabei! Zverev führt 5:3!

19:51

Thiem flott zum 3:4

Er ist mittlerweile deutlich besser in der Partie. Auch Zverevs Aufschlag bereitet ihm keinen Schrecken mehr. Kann Thiem hier noch die Kurve kratzen? Er braucht das Break!

19:48

Zverev mit dem besseren Ende

Da waren einige knappe Dinger dabei! Zverev holt sich das Game und führt 4:2!

19:45

Einstand!!

Jawohl! Mit einem Mega-Ballwechsel schafft es Thiem in den Einstand! Gibts die Chance auf das Break? Richtungsweisendes Game jetzt!

19:42

Knappe Stunde gespielt

Zverev bärenstark und Thiem weiter fehlerhaft! 30:0 Zverev

19:40

Das war mal fein gespielt!

Thiem mit einem starken Aufschlagspiel zum 2:3. Jetzt heißts angreifen! Allerdings wirkt Zverev von seiner Körpersprache sehr souverän.

19:37

Serve-and-Volley

Der Deutsche ganz sicher beim Aufschlag. Die Bälle sind gut platziert, dazu ein Schnitt von 211 km/h und der erste kommt fast immer! 3:1

19:35

Thiem zum 1:2

Thiem bringt sein Service zum 1:2 durch. Das war extrem wichtig! Er wehrt zwei Breakbälle ab und muss jetzt irgendwie Zverevs Service brechen. Es ist noch lang nicht vorbei!

19:34

Einstand!

Einer der wenig herausgespielten Punkte von Thiem zum 40:40! Ein zweites Break darf er sich nicht erlauben!

19:32

Zwei Break-Chancen Zverev

Aufmunterung kommt vom Publikum. Thiem kommt heute nicht an sein Leistungsvermögen heran. Er braucht wieder etwas zu lange um sein Potential abzurufen. Ihm läuft hier ein wenig die Zeit davon!

19:28

Starke Rückhand Zverev - 2:0

Zverev mit seinem 4. Rückhand-Winner, nach erneut brutalem Aufschlag. Thiem hat noch kein Mittel gegen Zverevs Service gefunden.

19:26

Zverev sofort mit dem Break!

Das gibts doch nicht! Zverev holt sich einen Breakball und den verwertet er sofort - genauso wie im ersten Satz! Sehr bitter!

19:24

Thiem eröffnet 2. Satz

Der ÖTV-Star muss gleich hochkonzentriert bleiben. 30:30 - nicht wieder den Beginn verschlafen!

19:19

Satz 1 geht an Zverev!

6:4 für den Deutschen. Thiem war aber bereits deutlich besser in der Partie. Es wird definitiv ein spannender zweiter Satz!

19:18

Satzball Zverev

Drei Hammer-Aufschläge hintereinander vom Deutschen und er hat jetzt Satzball!

19:16

Starker Ball!

Thiem wird jetzt besser! 0:30 aus Sicht Zverevs. Der Deutsche serviert auf den Satzgewinn.

19:13

Yes! Thiem mit Power

Endlich! Die erste Vorhand von Thiem die krachend einschlägt, von denen gabs gegen Nadal und gegen Anderson genug. Da hatten die Gegner keine Chance! Sehr stark zum 4:5! Jetzt ist Zverev gewarnt! Wenn Thiem seine Vorhand kalibriert hat und diese funktioniert, ist er auf Sand womöglich der Beste!

19:10

Zverevs erster Aufschlag kommt

Die Waffe von Zverev ist bisher die Souveränität beim Aufschlag. Der erste kommt fast immer, Thiem kommt mit dem Service von Zverev noch nicht zurecht. Aber es kann schnell gehen. Wenn Thiem sich anders positioniert, Zugriff findet, kann sich das schnell drehen. Zverev führt 5:3 - Thiem jetzt beim Service!

19:08

Thiem verkürzt

Thiem mit einem erspielten Punkt mal wieder und verkürzt auf 3:4.

19:07

Wieder Fehler Thiem

Thiem verhilft Zverev zu einfachen Punkten. Der Deutsche bisher sehr stabil. Stark beim Return und sicher beim Aufschlag. 40:30

19:03

Zverev sehr stark bei seinem Service

Da hat Thiem noch keinen Zugriff gefunden. 4:2 für Zverev und Thiem ist nicht zufrieden, fängt an rumzumaulen. "Geh hin", sagt er sich selbst.

19:01

Sehr wichtig!

Der Aufschlag kommt und damit zieht Thiem den Kopf aus der Schlinge. 2:3!

18:58

Unerzwungene Fehler bei Thiem

Thiem wiedermal eine Wundertüte! Heute hat er Probleme mit der Vorhand, acht unerzwungene Fehler stehen bei ihm bisher und damit doppelt so viele wie bei seinem Kontrahenten. Thiem muss über Einstand!

18:56

Zverev zum 3:1

Wieder ein Vorhandfehler und Zverev führt 3:1. Das muss Thiem schnell hinkriegen, die Vorhand war der Schlüßel zum Sieg gegen Nadal am Freitag.

18:55

Wieder Vorhandfehler

Drei leichte Fehler mit der Vorhand bei Thiem bereits. 40:15 Zverev

18:51

Hochklassige Ballwechsel

Thiem in diesem Aufschlaggame sehr stark, sehr gutes Niveau gleich zu Beginn. Thiem verkürzt auf 1:2 und holt das Game sogar zu Null!

18:48

Zverev sofort auf Betriebtstemperatur

Das letzte Aufeinandertreffen ist schon über ein Jahr her. Damals war Zverev noch kein Top-Spieler. Der Deutsche agiert hier zu Beginn sehr souverän. 2:0

18:46

Schlechter Start

Doppelfehler Thiem und es steht 1:0 für Zverev. Der Deutsche beginnt mit einem Break. Sehr bitter!

18:45

Zwei frühe Break-Chancen für Zverev

Thiem muss früh fighten! 15:40

18:44

Thiem eröffnet!

Thiem beginnt, Zverev ist natürlich ein großartiger Return-Spieler. 15:30

18:42

Gleich geht's los!

Ein Sieg in Madrid wäre der bisher größte Karriere-Erfolg für Thiem!

18:32

Spieler kommen auf den Platz

Die Partie beginnt in Kürze. Die Spieler werden vorgestellt. Thiem ist hier in Madrid sehr beliebt.

18:31

Masters-1000 direkt nach Grand Slam

Wie schwierig es ist, Masters-1000-Turniere für sich zu entscheiden, zeigt, dass von den aktiven Spielern nur die "Big Four" Roger Federer (SUI), Rafael Nadal (ESP), Novak Djokovic (SRB) und Andy Murray (GBR) mehr als zwei 1000er-Titel geholt haben. Selbst Stan Wawrinka (SUI) hat erst einen solchen Erfolg geholt. Während Thiem also in Madrid um seinen bisher größten Finalsieg spielte, ging es für Zverev darum, zum fünften Aktiven mit zumindest drei 1000er-Titeln zu werden.

18:25

Schwierige Aufgabe für Thiem

Zverev war mit einer Bilanz von acht Siegen in Folge in das Madrid-Endspiel gegangen, nachdem er in der Woche davor in München seinen ersten Titel dieser Saison geholt hatte. Auch für Thiem ging es mit der Jagd nach seiner ersten Masters-1000-Krone um seinen zweiten Titel 2018, hatte er doch schon in Buenos Aires zugeschlagen. Heuer hatte bereits der Argentinier Juan Martin del Potro in Indian Wells erstmals auf höchster ATP-Ebene zugeschlagen.

18:08

Zverev Favorit?

Mittlerweile hat der drei Jahre jüngere 1,98-m-Mann Thiem überholt, schon im vergangenen November kam Zverev erstmals in die vom Österreicher bisher nicht erreichten Top drei der Weltrangliste. Als Ranking-Dritter geht Zverev auch in die nächste Turnierwoche, Thiem als Nummer sieben oder bei einer Finalniederlage gegen Zverev auf Position acht. Dessen Punktebonus liegt stark am besseren Abschneiden auf 1000er-Niveau, auf dem er vor Madrid schon zwei Titel geholt hatte.

18:07

Zverev relativiert schlechte Bilanz

"Wir haben die fünfmal gegeneinander gespielt, als er schon Top Ten war und ich noch mehr in der Entwicklung war", merkte Zverev nach seinem Madrider Halbfinalsieg gegen den Kanadier Denis Shapovalov an. Tatsächlich war der Lichtenwörther erst nach dem dritten Tour-Duell mit seinem Freund erstmals in die Top Ten vorgestoßen. Das ändert aber nichts daran, dass Thiem im Ranking stets klar besser war. Beim ersten Duell war Zverev 49., zehn Monate später in Rotterdam schon 18.

17:48

Thiem mit 4:1-Bilanz

Von den fünf Vergleichen der beiden vor dem Madrider Showdown hatte nur jenes vor zwei Jahren beim 250er-Event in Nizza Finalcharakter. Thiem setzte sich da ebenso durch wie Wochen davor im München-Halbfinale, kurz danach in der Runde drei der French Open und im Februar 2017 zum Auftakt des Hallen-Turniers von Rotterdam. Nur im Herbst 2016 in der Runde der letzten 32 in Peking war Zverev erfolgreich geblieben. In keinem dieser Spiele blieb der Gewinner ohne Satzverlust.

17:44

Herzlich willkommen zum oe24-LIVE-Ticker!

Dominic Thiem spielt heute beim Masters in Madrid um den Titel gegen Alexander Zverev. Die Partie beginnt um 18:30 - oe24 tickert für Sie LIVE!

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.