Skandal-Video

NBA-Star wird von Polizei getasert

Skandal in den USA: Video zeigt äußerst übertriebenen Polizei-Einsatz gegen Basketballer.

In den USA wird erneut Polizei-Willkür angeprangert. Bereits im Januar wurde NBA-Star Sterling Brown von einer Streife bei einem Verkehrsdelikt erwischt. Brown hatte seinen Wagen auf einem Behindertenparkplatz abgestellt. Ein Strafzettel tat es offensichtlich nicht, die Beamten drückten den Sportler zu Boden und schockten ihn mit einem Elektrotaser. Die Polizei musste nun das Video veröffentlichen. Es zeigt eine absolut überzogene Reaktion der Polizisten.

Am Mittwoch erklärte der zuständige Polizeichef Alfonso Morales, es tue ihm leid, "dass der Vorfall so eskaliert" sei. Die Beamten hätten "unangemessen" gehandelt und seien bereits disziplinarisch zur Rechenschaft gezogen worden. Brown selbst will nach der Veröffentlichung des Bodycam-Videos an, gegen die Polizei vorgehen zu wollen.

Der Shooting Guard erklärte: "Meine Erfahrungen mit der Polizei von Milwaukee im Januar war falsch und niemand sollte solche Erfahrungen machen. Eigentlich hätte das Ganze mit einem einfachen Strafzettel beendet werden können. Stattdessen wurde es zum Versuch von Einschüchterung durch die Polizei, gefolgt vom unrechtmäßigen Einsatz von körperlicher Gewalt, bei dem mir Handschellen angelegt wurden und ich getasert, dann unrechtmäßig eingelocht wurde."

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .