NFL-Superstar

Brady: Mega-Skandal vor Super Bowl

Fünffacher Super-Bowl-Sieger bricht ein Interview ab. Die Hintergründe:

"Jetzt wollen wir den letzten Schritt gehen", stellt New-England-Quarterback Tom Brady klar. Der Superstar geht mit seinem Team als Favorit in den 52. Super Bowl, trifft dort in der Nacht auf Montag (ab 0.30 Uhr im oe24-LIVE-TICKER) auf die Philadelphia Eagles - und will eine Rekordmarke aufstellen.

Der 40-Jährige hat schon fünf Titel in der Tasche, mit dem sechsten wäre er alleiniger Rekordhalter. Für die Eagles ist es die dritte Super-Bowl-Teilnahme der Klub-Historie und die erste seit 6. Februar 2005. Damals hieß der Gegner ebenfalls New England, die Patriots um Brady gewannen 24:21. Gelingt die Revanche?

Im Vorfeld gab es bereits den ersten Skandal. Dafür verantwortlich: Radio-Moderator Alex Reimer. Er bezeichnete in einer vorangegangenen Sendung Brady-Tochter Vivian als "Nervensäge". Das Mädchen ist fünf Jahre alt. Entsprechend erbost reagierte der Football-Gigant, seit Jahren Stammgast bei dem Sender WEEI.

"Niemand hat so etwas verdient"

"Ich bin jahrelang in die Show gekommen, habe euch eine Menge Respekt entgegengebracht. [...] Es ist sehr enttäuschend, so was zu hören. Weder meine Tochter noch irgendein anderes Kind hat so etwas verdient", sagte Brady: "Ich werde mir jetzt ganz genau überlegen, ob ich noch mal in eure Show kommen werde. Ansonsten habe ich heute früh nicht so viel zu sagen. Vielleicht spreche ich irgendwann wieder mit euch."

Kurz nach Bradys On-Air-Hammer erklärte Co-Moderator Kirk Minihane, dass Kollege Reimer suspendiert wurde: "Ein Kind zu kritisieren, ist einfach unglaublich dumm."

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .