Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Thriller in Wien-Kagran

Capitals-Traum wird wahr! Salzburg verliert Spiel-7-Krimi

Entscheidender 4. Sieg gegen Salzburg – Die Wiener stehen im Finale gegen Klagenfurt.

Der Meistertitel in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) wird zwischen den Vienna Capitals und Rekordmeister KAC ausgespielt. Die Wiener drehten am Freitag im Schlussdrittel das mitreißende und entscheidende siebente Halbfinalspiel gegen RB Salzburg und gewannen mit einem 3:1 (0:1,0:0,3:0)-Heimsieg die "best of seven"-Serie mit 4:3.

Die Klagenfurter hatten die Graz 99ers in vier Spielen eliminiert und konnten sich über eine Woche lang auf den finalen Kampf um ihren 31. Meistertitel vorbereiten. Die Caps, die ihren dritten Triumph anstreben, haben dagegen nur rund 40 Stunden Zeit zur Erholung. Die "best of seven" Serie beginnt am Sonntag (14.00 Uhr) in Kagran.
 
Der Titelverteidiger aus Salzburg lag in den ersten sechs Duellen mit den Wienern nur 4:30 Minuten in Führung. Am Freitag erzielte die Mannschaft von Andreas Brucker aber erstmals den ersten Treffer. Dustin Gazley enteilte der Wiener Verteidigung und traf nach genau 60 Sekunden eiskalt ins Kreuzeck zum 1:0 für die Gäste.

Ausverkaufte Arena in Wien-Kagran

7.000 Zuschauer erlebten in ausverkauften Halle in Kagran danach einen spannenden Fight, in den sich erstmals seit seiner Verletzung am Neujahrstag auch Publikumsliebling Rafael Rotter warf. Die Caps waren mehr am Drücker, die Salzburger aber immer wieder brandgefährlich.
 
Schöne Offensivaktionen und Chancen gab es auf beiden Seiten, aber erst zu Beginn des Schlussdrittels durfte das Team von Trainer Dave Cameron auch jubeln. 27 Sekunden nach Spielbeginn traf Kelsey Tessier nach einem abgeblockten Schuss von Mario Fischer ins leere Tor zum 1:1 (41.). Die Caps bekamen danach richtig Oberwasser und legten in ihrem dritten Powerplay nach. Benjamin Nissner traf zum 2:1 (48.), Chris DeSousa fixierte in der Schlussminute ins leere Tor den Endstand.
 
Damit kommt es zum vierten Mal zu einem Finalduell zwischen den Caps und dem KAC. Die Wiener haben ihre zwei Meistertitel jeweils mit Endspiel-Erfolgen über die Klagenfurter geholt (2004/05 mit 4:3-Siegen, 2016/17 mit 4:0). 2012/13 gewann der KAC die Finalserie mit 4:0.
 
+++ Die packende Partie zum Nachlesen im oe24-LIVETICKER +++

Liveticker aktualisieren
21:52

Das war's mit dem LIVETICKER!

Die packende EBEL-Semifinale-Partie geht mit einem Sieg für die Capitals aus. Trauer über die Niederlage auf der Seite Salzburgs – außerdem tritt Trattnig zurück. Er spielte sein letztes Profi-Eishockey-Spiel und musste es mit einer Niederlage abschließen. Schönen Abend und danke an die Leser!

21:25

Finale für Caps!

Freizeit für Salzburg. Christopher DeSousa macht den Sack zu und trifft zum 3:1 für die Capitals ins leere Tor der Salzburg.

Red Bull Salzburg bedankt sich trotz Niederlage bei den Fans:

21:19

Bedingungsloser Forecheck

Die Salzburger greifen die Caps inzwischen mit zwei Offensive-Spielern tief in deren Zone.

21:18

Super-Safe!

Michalek wehrt einen abgefälschten Olden-Schuss ab. Es geht noch vier Minuten ...

21:13

Sieben Minuten noch

Sieben Minuten bleiben den Salzburgern für den ersehnten Ausgleich.

21:11

Foul?

DeSousa wird von den Beinen geholt, aber die Referees sehen das anders. Kein Foul, keine Verwarnung. Es geht weiter.

21:07

Unfassbare Szenen!

Schneider nur knapp vorbei! Capitals suchen die Entscheidung. Dann hat Hochkofler die Top-Chance auf den Ausgleich. Aber Lamoureux fliegt zum Safe.

21:04

Toooooor Caps!

Benjamin Nissner trifft zum 2:1! Einen Schuss von Vause kann Michalek nur kurz abwehren. Nissner staubt ab: 2:1 im Powerplay.

21:01

2-Minuten-Strafe für Salzburg

Bobby Raymond bekommt 2-Minuten-Strafe wegen hohen Stocks. Er trifft Olden unabsichtlich im Gesicht. Die Wiener sind in Überzahl.

21:00

Capitals on fire!

Romig mit dem Break-Away. Er passt sofort auf Wukovits, der aber nicht mehr richtig rankommt an die Scheibe.

20:59

Lamoureux bombensicher

Herburger zieht nach einem Capitals Puck-Verlust sofort ab. Lamoureux wehrt aber ab.

20:57

Peter mit Wucht-Schuss!

Gleich wieder muss Michalek abwehren. Jetzt wird es laut in der Halle!

20:52

Toooor zum 1:1 !!!

Kelsey Tessier trifft für die Wiener! Fischer zieht ab und RB-Goalie Michalek kann nicht festhalten, lässt aus. Tessier steht goldrichtig und staubt zum 1:1 ab!

20:51

Die letzten 20 Minuten sind angeborchen!

Tooor für die Capitals!

20:49

7.022 Zuschauer!

Zum ersten Mal in diesem Jahr ist die Erste Bank Arena – das Haus der Capitals – ausverkauft. 7.022 Fans sind in der Arena und feuern ihre Teams an. Die berüchtigte "gelbe Wand" der Wien-Fans wird ihre Caps noch einmal 20 Minuten lang nach Vorne peitschen.

20:46

Kommt es wieder zur Overtime?

Vier der bisher sechs Matches zwischen den Capitals und Salzburg endeten in der Verlängerung. Im Saisonverlauf wurden gar neun von bisher zwölf Vergleichen der beiden Clubs in die "Overtime" geschickt. Das ist für die Spiele zweier Teams gegeneinander in einem Spieljahr ebenso EBEL-Rekord wie im Play-off. Neu in den Bestenlisten der Liga steht auch die 13 für in der "Post Season" in der Verlängerung gegangene Partien. Die Krönung des heutigen Thrillers wäre natürlich eine weitere Extra-Spielzeit. What else?

20:43

"Pausenreim" von Romig

Der Capitals-Crack Emilio Romig wartet in der Pause mit einem "Reim" auf: "Wir drücken und rücken, irgendwann wird die Scheibe reinhüpfen." Er sagt deutlich: "Wir waren in den zwei Dritteln die bessere Mannschaft."

20:40

Salzburg hält die Null

Die Capitals drücken auf den Ausgleich. Salzburg will die Null halten. Wukovits ist einer der auffallendsten Spieler. Er kreierte viele Chancen und könnte bei den Wienern die Wende einleiten.

20:34

Ende des 2. Drittels

Keine Tore im Mittelabschnitt. Noch ist es ein One-Goal-Game zwischen den Capitals und Red Bull Salzburg. Je länger die Partie dauert umso wichtiger wird ein Tor. Die Mannschaften sind jetzt 15 Minuten in der Pause.

20:31

2-Minuten-Strafe für Red Bull Salzburg

Chris Van de Velde bekommt 2 Minuten wegen Halten und muss auf die Strafbank. Die Capitals sind jetzt in der Überzahl. Können sie zum Ende des 2. Drittels noch was daraus machen?

20:30

Schneider!!

Das hätte es sein müssen. Riesen-Chance für die Capitals zum Ausgleich!

20:29

Caps mit wenig Glück

Die Scheibe springt derzeit einfach nicht für die Caps.

20:28

Immer wieder Wukovits

Der 22-Jährige hat in nur wenigen Minuten gleich drei Chancen.

20:25

Chance für Caps!

DeSousa hämmert auf die Scheibe drauf! Michalek fälscht den Puck übers Tor vorbei ab.

20:25

Bilder zeigen die Intensität der Partie

20:17

Fans werden laut!

"Ausgleich! Ausgleich!" hallt es durch die Erste Bank Arena. Wukovits hatte eine Riesen-Chance für das 1:1 aber Michalek konnte klären. Hughes dann auf der Gegenseite mit einer Chance, aber die Caps sind im Glück weiter 0:1!

20:12

Nahkampf

Nach einem Schuss von Hackl kommt es vor dem Salzburg-Tor zu einer Nahkampfeinlage, bei der Romig einiges einstecken muss.

20:10

Toller Schuss von Schneider!

Peter Schneider zeiht ab und macht beinahe das 1:1. Aber Goalie Michalek zeichnet sich aus!

20:06

Wiener wieder vollständig

Die 2-Minuten-Strafe ist vorbei.

20:05

Caps-Goalie wehrt ab

Wichtiger Save von Lamoureux! Mit der Schulter abgewehrt.

20:04

Anpfiff zum 2. Drittel

Salzburg ist noch 100 Sekunden im Power-Play.

19:54

Torschütze Gazley zum Spiel:

"Das erste Tor zu erzielen war so wichtig für uns. Wir müssen unser Spiel weiter durchziehen, Pucks tief bringen und dann werden wir gewinnen. "

19:47

Erstes Drittel ist vorbei

Eine faszinierende Partie geht in die Pause nach dem ersten Drittel. Wie die ganze Serie schon, ist auch in diesem Match das Feuer zu spüren – es ist ein intensives Spiel. Salzburg verteidigt geschickt. Die Capitals sind fast doppelt so lange in der Offensive. Leider reichte es noch nicht für einen Ausgleich.

19:46

2-Minuten-Strafe für Capitals

Ali Wukovits von den Vienna Capitals fasst eine 2-Minuten-Strafe aus. Die Salzburger haben ihr erstes Powerplay.

19:45

Letzte Spielminute im 3. Drittel

Die Wiener konnten ihr Powerplay nicht nutzen. Jetzt geht es noch eine Minute.

19:36

Schneider mit Super-Schuss!

Der Season MVP Schneider zieht mit einem Schuss ab und Red Bull kann nur knapp klären.

19:34

Beinstellen von Lakos

Schrirs pfeifen nicht – weiter geht's ...

19:33

Caps mehr im Angriff

Die Capitals sind mehr Zeit im Angriff: 4.30 Minuten greifen die Wiener bis jetzt an – gegenüber 2 Minuten bei den Gästen.

19:31

Power-Break

Nach dem turbulenten Beginn, gibt es derzeit wenig Tor-Chancen. Die Wiener drücken weiter an. Salzburg befreit sich immer wieder mit weiten Schlägen nach vorne, die zum Icing führen. Die Caps haben Red Bull derzeit in der Zange.

19:24

Wiener zeigen sich unbeeindruckt

Die Capitals halten das Tempo hoch und drücken an. Sie wollen den schnellen Ausgleich. Rotter ist am Eis und man merkt: Er ist heiß darauf wieder mitmischen zu können.

19:18

Toooooor für Salzburg!

Blitzstart nach Maß für die Gäste: Dustin Gazley netzt für Salzburg ein. Die Capitals liegen 0:1 zurück. Obwohl die Gastgeber stark beginnen, treffen die Bullen aus einem Konter gleich in der 1. Minute.

19:17

Es geht los!

Ab jetzt zählt "Do or Die!"

19:16

Starting Six der Caps:

#1 Lamoureux, #14 Peter - #7 Clark, #12 Olden - #21 Holzapfel - #90 Tessier

19:11

Comeback von Rotter

Ausgerechnet in Spiel 7 feiert Rafi Rotter für die Caps sein lang ersehntes Comeback gegen Salzburg. Rotter: "Ich versuche mein bestes zu geben und der Mannschaft zu helfen" und "ich freue mich dabei zu sein."

19:08

Spannung steigt

Die Mannschaften sind zurück in die Kabine, die Cheerleader sind am Feld - in etwa 10 Minuten bis Face-Off!

19:07

Letztes Spiel für Trattnig?

Ein spezielles Match könnte es für Matthias Trattnig werden, vor allem bei einem Salzburger Out. Denn der Routinier hatte bereits zu Saisonbeginn angekündigt, nach diesem Spieljahr bzw. 24 Profijahren seine Karriere beenden zu wollen. Auch für seinen Kapitänskollegen auf der anderen Seite, Ex-NHL-Legionär Andreas Nödl, könnte nach dieser Partie ganz Schluss sein. Saison-MVP Peter Schneider hingegen wird mit einem Wechsel von den Capitals zum EHC Biel in der Schweiz in Verbindung gebracht.

19:06

"Wir freuen uns wieder auf eine gelbe Wand"

Capitals Coach Dave Cameron sagt zum Heimvorteil: "Wir freuen uns wieder auf eine gelbe Wand". Daran denken derzeit aber weder Capitals noch Salzburg. "Wir haben Heimvorteil, spielen in einer vollen Erste Bank Arena, mit unseren Fans im Rücken", sagte Trainer Cameron. "In dieser Saison haben unsere Supporter schon oft gezeigt, dass sie in entscheidenden Momenten der Mannschaft noch einen zusätzlichen Push geben können. Wir freuen uns wieder auf eine gelbe Wand."

19:01

Siegen oder fliegen!

Die engste Play-off-Serie in der Geschichte der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) wird ab 19.15 Uhr endgültig entschieden. Vienna Capitals gegen Red Bull Salzburg geht in Wien das siebente Duell, vier der bisher sechs Matches endeten in der Verlängerung. Im Saisonverlauf wurden gar neun von bisher zwölf Vergleichen der beiden Clubs in die "Overtime" geschickt.

18:55

So wärmen die Caps in ihrer Heimstätte auf

18:50

Die Salzburger beim Aufwärmen in der Halle

Die Erste Bank Arena wird heute kochen. Die Capitals sind bekannt für ihre Heimstärke und ihren lautstarken Fans. Langsam füllen sich auch die Ränge.

18:48

Line-Up! So spielen die Capitals heute:

18:48

DeSousa ersehnt erneute "Spiel 7"-Faszination

Capitals-Stürmer Chris de Sousa bezeichnete Spiel sieben quasi als ultimatives Ziel jedes Cracks: "Wenn du als Kind auf dem Teich oder unten im Hof den Puck ins Tor jagst, dann denkst du nicht über Spiel 1 oder 2 in einer Serie nach. Du träumst davon, in Spiel 7 den Game-Winner zu erzielen. Genau diese Möglichkeit haben wir vor unseren Fans, in der eigenen Arena." Der Kanadier hat Erfahrung darin, wie Salzburg in einem siebenten Match besiegt werden kann. In der vergangenen Saison vollbrachte er das mit Bozen und sorgte dafür, dass die Salzburger "nur" als österreichischer Meister nach Wien kommen, und nicht als EBEL-Champion 2018. DeSousa: "Das werde ich natürlich nie vergessen. Spiel 7 ist kein normales Spiel. Du siehst es schon an der Aufregung, die im Vorfeld unter den Fans herrscht."

18:45

Willkommen zum Eishockey-Liveticker!

Um 19.15 Uhr startet der Thriller um das EBEL-Finale. Die Vienna Capitals empfangen im siebten Spiel – dem Entscheidungs-Match – Red Bull Salzburg in der Ersten Bank Arena in Wien-Kagran. Wir informnieren Sie ab jetzt über das Spiel im LIVETICKER.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X