Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Caps verlieren

EBEL-Finale: KAC gewinnt zweites Match mit 1:0

Die Wiener müssen nach ihrem Sieg nun eine Niederlage verkraften.

Auch der KAC hat in seinem ersten EBEL-Finalspiel in der ausverkauften Klagenfurter Stadthalle den Heimvorteil genutzt. Der Rekordmeister bezwang die Vienna Capitals vor knapp 5.000 Zuschauern mit 1:0 (1:0,0:0,0:0) und glich in der "best of seven"-Serie zum 1:1 aus. Das dritte Duell steigt am Donnerstag (19.15 Uhr) in Wien-Kagran.

Der KAC begann zwei Tage nach dem 2:3 nach Verlängerung furios. In den ersten vier Minuten gab es drei große Chancen, Keeper Jean Philipp Lamoureux ließ sich aber nicht bezwingen. Es dauerte bis zur 18. Minute, ehe die Kärntner jubeln durften. Es bedurfte eines durch Stefan Geier abgefälschten Schusses von Adam Comrie von der blauen Linie, um den US-Amerikaner zu bezwingen.

Dabei hat Lamoureux schlechte Erinnerungen an Duelle beim KAC. Bei seinen jüngsten fünf Starts in Klagenfurt wurde er jeweils nach mehreren Gegentreffern ausgewechselt.

Der zweifache Meister aus Wien agierte im zweiten Abschnitt viel aggressiver, gewann mehr Zweikämpfe und kreierte auch mehr Chancen. KAC-Goalie Lars Haugen vermied aber in dieser Phase ebenso einen Gegentreffer wie im Schlussdrittel. Da parierte der Norweger u.a. gefährliche Schüsse von Patrick Mullen und Kelsey Tessier. Der KAC sicherte den Vorsprung ab, tat aber kaum noch etwas für die Offensive.
 

Defensive verhalf Rotjacken zum Sieg

Dennoch brachte der KAC das 1:0 über die Zeit, die beste Defensive triumphierte über die beste Offensive der Liga. Die "Rotjacken" gewannen auch ihr sechstes Play-off-Heimspiel und nach fünf Niederlagen wieder ein Finalspiel gegen die Wiener. Zuletzt hatten sie beim 4:0-"sweep" 2013 triumphiert, danach 2017 aber alle vier Matches verloren.

"Es war ein hartes Stück Arbeit", sagte Thomas Hundertpfund auf Sky. "Aber mit dem Rückhalt von Lars Haugen haben wir es wieder einmal geschafft. Das müssen wir jedoch schnell abhaken, der Fokus liegt auf dem nächsten Spiel am Donnerstag."

oe24 tickerte das Match LIVE. Alles zum Nachlesen, gibt es auf Seite 2.



Liveticker aktualisieren
21:26

Das wars!

KAC gewinnt das zweite Finale mit 1:0 und macht es weiter spannend.

21:25

Noch 1 Minute! Der Hexenkessel in Klagenfurt tobt

Geht in der Partie noch was? Lamoureux muss auf die Bank! Der Kasten steht leer

21:19

Nur noch 6 Minuten

Können die Klagenfurter dieses Resultat halten?

21:18

Haugen mit Save in Dauerschleife - Wiener greifen an

Haugen wird gefordert: zunächst von Mullen, dann wieder Mullen und dann noch von Tessier.

21:17

Wiener überstehen Powerplay ohne Gegentreffer

Die Gäste können ein weiteres Tor abwehren

21:11

Strafe für Peter nach unnötiger Aktion

Peter (VIC)greift mit Ellbogen Petersen an und kassiert dafür eine Strafe für eine Aktion, die sich der Verteidiger ohne Weiteres sparen hätte können.

21:10

Haugen macht Tor dicht

Zunächst wurde der KAC-Goalie von einem eigentlich harmlosen Schuss aus der Ferne gefordert. Dann setzen die Caps nach einem Schuss aus dem spitzen Winkel auch noch zwei Mann nach. Der Norweger macht aber auf der Linie dicht.

21:03

Gemütlicher Start auf beiden Seiten

Nach der intensiven Schlussphase im zweiten Drittel, lassen es beide Teams jetzt ein wenig ruhiger angehen.

21:00

Durchgang Nummer 3 offiziell eröffnet

20:42

Zweites Drittel zu Ende: immer noch 1:0 für KAC

20:42

Powerplay vorbei

Starkes und interessantes Powerplay, aber auch hier viel kein Tor. Doch die Partie wurde wesentlich schneller und bietet jetzt mehr Highlights.

20:40

Pass der Wiener kommt nicht an

In Unterzahl veruschens die Wiener weiter. Holzapfel spielt auf Dorion. Der versucht den Rückpass, weil Holzapfel alleine vor Haugen wär, aber der Pass wird abgefangen.

20:38

Zwei Strafminuten für die Caps

Nächste Strafe: Dieses Mal trifft es Tessier (VIC) nach einem Stockschlag.

20:36

Powerplay ohne Tor beendet

Die Wiener müssen noch an ihrem Powerplay arbeiten. Die Pässe sind weder genau, noch schnell genug.

20:33

Powerplay

Weil Geier Romig die Beine wegzieht, gibt es die Strafe für den KAC.

20:25

KAC wieder vollzählig

Comrie ist wieder am Eis. Die Wiener hatten in den zwei Minuten zwar auch zwei Chancen durch Petersen und Hundertpfund, konnte diese aber nicht nützen.

20:22

Powerplay für die Wiener

KAC-Badboy Comrie kassiert eine Zeitstrafe wegen eines Crosschecks. Der ist ganz und gar nicht happy. Stinkwütend knallte er die Tür zur Strafbank zu.

20:21

Riesen-Chance für Wiener

Schneider scheitert an Haugen. Da prallt der Puck aber nach vorne ab und Vause versucht den Rebound. Allerdings findet er keinen Weg - Haugen blockt.

20:20

Kuriose Szene: Schläger am Eis im Weg

Petersen ist alleine am Weg aufs Tor der Wiener, übersieht dabei aber einen zerbrochenen Schläger im Drittel der Caps. Daran blieb er hängen und die Chance somit vergeben.

20:15

Riesen-Chance für Caps! Haugen verhindert mit Parade den Ausgleich

Da gibt es wieder ein Lebenszeichen der Caps. Nissner wird vom Gegner völlig allein gelassen und bekommt den Puck direkt vor Haugen. Mit der Vorhand versucht er den Ausgleich, aber der Kärntner Goalie verhindert dies.

20:14

Nächste Aktion

Tessier will die Scheibe chipen und trifft dann aber Olden im Gesicht. Er scheint nicht schwer verletzt zu sein und bleibt voerst auf der Bank.

20:12

Blutiger Zwischenfall

DeSousa und Romig krachen hart zusammen. Dabei hat es den Wiener voll erwischt. Zunächst bleibt er mit blutender Nase am Eis liegen, ehe er in der Kabine verschwindet. Nach einmem kurzen Check, gibt es eine leichte Entwarnung. Es soll sich nur um eine Schnittwunde handeln. Es soll aber noch gecheckt werden, ob die Nase nicht doch gebrochen ist.

20:11

Weiter geht's!

Die Wiener müssen nun voll auf Angriff gehen!

19:51

Erstes Drittel vorbei: KAC führt 1:0

19:50

Letzte Minute im ersten Drittel

Die letzte Minute im ersten Drittel ist angebrochen. Die Kärntner sind auf dem besten Weg als Führender in die Kabine zu gehen.

19:45

1:0 für den KAC !

Es war lange abzusehen. Die Kärntner hatten zu Beginn reichlich Chancen. Der Puck kommt nach dem Bullygewinn zu Comrie. Er zieht dann links über die Bande ab. Hundertpfund hält dann noch seinen Schläger hin und Lamoureux hat keine Chance mehr. Vor dem Tor war noch Stefan Geier am Puck dran, daher wird er auch als offizieller Torschütze aufgelistet.

19:43

Immer mehr Zweikämpfe

Die Partie nimmt ordentlich Fahrt auf und wird immer härter und körperbetonter.

19:40

Haugen immer öfter gefordert

Haugen kommt nun auch öfter zum Einsatz. Aber der Goalie der Kärntner pariert die Schüsse der immer stärker werdenden Wiener gekonnt.

19:38

Caps wachen langsam auf ...

Jetzt werden die Wiener offenbar wach. Das zweite überstandene Powerplay schien ihnen gut zu tun. Die Versuche von Wall und Schneider enden aber dennoch nicht im Tor der Kärntner.

19:35

Powerplay ohne gefährliche Szene zu Ende

Ausgerechnet während des Powerplays kam von den Klagenfurtern ziemlich wenig. Es steht immer noch 0:0

19:34

Zweites Powerplay für die Kärntner

Patrick Peter (VIC) kassiert wegen Behinderung eine Strafe und sitzt draußen. Kann der KAC diese Chance nutzen?

19:32

Von Caps nichts zu sehen

Bisher sind die Wiener noch sehr zurückhaltend und immer in der Defensive. Da muss sich einiges ändern...

19:27

Wieder Hundertpfund!

Hundertpfund mit der nächsten Chancen, aber die Scheibe landet am Außennetz

19:25

Erste Strafe

Wukovits (VIC) kassiert wegen eines Hakens die erste Strafe

19:22

Caps enorm unter Druck: Kärntner mit Chancen am laufenden Band

Hundertpfund mit einer der größten Chancen für den KAC. Der Stürmer zieht von rechts auf das Tor von Lamoureux. Mit einem wahnsinnigen Save verhindert er aber erneut den Rückstand. Nach fünf Minuten haben die Klagenfurter schon drei gute Torchancen geliefert. Noch steht es aber 0:0

19:21

Nächste Chance für KAC

Nächste Chance für die Kärntner: aber auch hier scheitert Obersteiner an Lamoureux.

19:18

Überraschender Pass zu Kraus

Ein Pass aus der Ecke rutscht durch zu Kraus. Der kommt dann völlig allein vor dem Tor der Wiener zum Schuss. Allerdings kracht die Scheibe deutlich an Lamoureux vorbei!

19:16

ES GEHT LOS!

Das zweite Finalduell hat begonnen!

19:16

Die Torhüter

Beim KAC steht Lars Haugen und bei den Caps J.P. Lamoureux im Tor

19:12

Hymne

Aber zuerst gibt es natürlich die Bundeshymne

19:12

Die Mannschaften bewegen sich aufs Eis

GLEICH GEHT'S LOS!

19:06

Zwei Stürmer beim KAC wieder fit

In wenigen Minuten geht's los. Die Caps führen in der "Best of Seven"-Finalserie mit einem Sieg zum Auftakt. Die Rotjacken wollen aber heute vor ausverkauftem heimischen Publikum zurückschlagen. Und für die Kärntner gibt es gute Nachrichten. Der verletzte Marco Richter scheint sich von seiner Operation erholt zu haben und kehrt heute in die Aufstellung zurück. Und auch Thomas Hundertpfund ist nach seinem krankheitsbedingten Ausfall wieder dabei. Die beiden Stürmer-Stars ersetzen damit Christoph Duller und Ramon Schnetzer.

18:55

Das Warm-up läuft!

18:45

Die Aufstellung der Wiener

18:43

Herzlich Willkommen!

Um 19.15 Uhr gehts in der ausverkauften Klagenfurter Messehalle ins nächste Finalduell zwischen den Vienna Capitals und dem KAC.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X