Mittelfinger-Eklat: Wattens-Goalie gesperrt

Ausgerechnet gegen Rapid

Mittelfinger-Eklat: Wattens-Goalie gesperrt

Ein Geste von WSG-Tirol-Tormann Ferdinand Oswald sorgt für Aufregung.
Fußball-Bundesliga-Schlusslicht WSG Tirol muss am Sonntag beim Auswärtsspiel gegen Rapid auf Stammtormann Ferdinand Oswald verzichten. Der 29-jährige Deutsche wurde am Donnerstagabend vom Strafsenat wegen unsportlichen Verhaltens bei der Cup-Viertelfinal-Niederlage nach Elfmeterschießen bei Zweitligist Austria Lustenau für zwei Spiele, davon eines bedingt, gesperrt.
 
Österreichs Fußball-Bund (ÖFB) hatte nach dem Cup-Spiel Anzeige gegen Oswald beim Strafsenat eingebracht. Auf TV-Bildern des ORF war zu sehen, wie der WSG-Tirol-Kapitän zwischen seinen Beinen hindurch den Lustenau-Fans den Mittelfinger zeigte.
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .